B-Juniorinnen Saison 2016/2017 und

                                                           2017/2018

 

 

 

Trainer: 

  • Jörg Nohns         , Tel.  0178- 371 05 98

Betreuerin:

  • Martina Zietz     , Tel 0157-57 93 90 63
  • Bianca Paustian , Tel 0175-73 41 718

Trainingszeiten:

 

Dienstags      18.00 - 19.30 Uhr   in Schwartbuck Masskamper Weg 

                                                     im Waldstadion

Freitags         18.00 - 19.30 Uhr   in Schwartbuck Masskamper Weg

                                                     im Waldstadion

 

Hallentraining im Winter

Freitags         18.00 - 19.30 Uhr   in der Turnhalle der Grundschule 

                                                      Schwartbuck

  

 

   

Aktuelle Termine :

 

 

- Sonntag 13.05.2018 Oldenburger SV gegen JSG Hohwachter Bucht

                                    Oldenburger B-Platz KR

                                    Schauenburger Platz , 23758 Oldenburg

                                       Anstoß : 11.15 h

 

-    19.05 - 20.05.2018  Ostseecup Schönberg

 

-Mittwoch 23.05.2018 SG Neustadt/Eutin gegen JSG Hohwachter Bucht

                                     Eutin - Kunstrasen

                                     Steinredder, 23701 Eutin

                                     Anstoß : 18.30 h

 

-Samstag 02.06.2018  MSG Plöner See gegen JSG Hohwachter Bucht

                                    Sportplatz Kalübbe

                                    Am Sportplatz , 24326 Kalübbe

 

                                    Anstoß : 11.00 h

 

- Samtag 09.06.2018   Ratekau gegen JSG Hohwachter Bucht

                                       Rosenstr., 23626 Ratekau

                                       Anstoß : 13.00 h

 

Im Anschluss findet unser Saisonabschlussfest statt. Beginn 16.30h im Walstadion.

 

- Samstag 30.06.2018     Sommercup  Wellsee

                                        Beginn : 14.30 h

            

                          

                     

Spielberichte 2017/18

B-Mädchen unterstützten C-Lizenz Trainerlehrgang

 

Ein abwechslungsreiches und interessantes Training zur Rückrundenvorbereitung erlebten unsere B – Mädels am Sa . 10.02. in der kleinen Sporthalle des Schulzentrum Lütjenburgs.

Unter den verschiedenen C-Lizenz- Traineranwärtern, durften unsere Mädels sieben unterschiedliche Trainingseinheiten absolvieren.

Alle waren nach insgesamt 4 intensiven Stunden völlig erledigt , aber hoch zufrieden und tief beeindruckt . So schafft man win-win Situationen, bei denen die Spielerinnen sich auf unterschiedliche Trainingsstile und Persönlichkeiten einstellen mussten und umgekehrt die Trainer ihre Theorien in der Praxis mit unbekannten Spielerinnen umzusetzen hatten!

 

Ein großes Dankeschön für die tolle Erfahrung!!!

    HLM in Lübeck am 04.02.2018

Emely Knoke, Antonia Paustian, Emmelie Tenzer,

 

Berit Hahndorf und Jenny Zietz

Unsere Auswechselbank 

Grippewelle zerstörte alle Chancen

 

Mit gerade einmal 5 Mädels mussten wir am Sonntag, den 4.Februar zum Landesfinale der Futsalmeisterschaft in Lübeck antreten-alle anderen Spielerinnen wurden von der Grippewelle erfasst.

 

Dennoch schlugen sich Berit Hahndorf (im Tor), Jenny Zietz, Toni Paustian, Emely Knoke und Emmelie Tenzer grandios,  ohne Chance, auch nur ein einziges Mal ausgewechselt werden zu können. Gegen die Mannschaften aus Oldenburg, Friedrichsberg und Wellsee, dominierten unsere 5 Mädels und waren das eindeutig bessere Team. Unsere Mädels hatten die deutlich besseren Spielanteile, lediglich im Abschluss haperte es und zudem waren entweder die Latte, der Pfosten oder die Torfrau der gegnerischen Mannschaften im Wege!

 

Die erste Partie gegen Oldenburg endete 1:1 unentschieden, auch die zweite Partie gegen SG Friedrichsberg-Schuby endete mit einem hoch verdienten Punktgewinn 0:0 unentschieden. Gegen SC Fortuna Wellsee gab es dann einen absolut verdienten 2:1 Erfolg. Ein sehr unglückliches 1:2 gegen die SH-Liga Mannschaft aus TuRa Meldorf war die Folge der nachlassenden Kräfte und einer Unaufmerksamkeit in der Abwehr kurz vor dem Abpfiff. Dieses Spiel hätte auch anders ausgehen können, denn unsere Mädels hatten drei tolle Torchancen, die sie jedoch leider nicht in Treffer umsetzen konnten.  Im Spiel gegen den späteren Landesmeister SV Henstedt-Ulzburg waren die Kräfte doch schon ziemlich verbraucht, und mit einem 1:5 hatten unsere Mädels das klare Nachsehen- dennoch waren wir die einzige Mannschaft, die gegen den ungeschlagenen Landesmeister ein Tor erzielen konnte.

 

Unsere 5 Mädels zeigten an diesem Finaltag eindrucksvoll, was mannschaftlicher Zusammenhalt bedeutet! Jede lief und kämpfte für die andere, alle motivierten sich gegenseitig immer aufs Neue! Und mit einem 7. Platz von insgesamt 12 Mannschaften, ließen unsere Mädels auch Konkurrenz aus der Verbandsliga und der SH-Liga hinter sich! Eine vorbildliche Leistung der Mädels in allen Bereichen an diesem denkwürdigen Tag!

Ein Absage vom Finale, kam für die Truppe zu keiner Zeit in Frage!

 

Danke Mädels!!!

Quali zur Hallenlandesmeisterschaft in Lübeck am 04.02.18 ist in Sack und Tüten !

Emely Knoke, Kathrin Wawroschek, Lara Dibbern, Antonia Paustian

Berit Hahndorf, Chiara Neubert, Lea Arend, Jenny Zietz

 

 

Drei Siege, zwei Unentschieden und zwei knappe Niederlagen- so haben unsere B-Mädchen es bis ins Finalturnier nach Lübeck geschafft!

Die ersten drei Begegnungen wurden deutlich und souverän gewonnen und es fehlte nur noch ein Punkt aus den letzten vier Spielen, um sicher zum Finale fahren zu dürfen. Dieser fehlende Punkt wurde sodann in der vierten Begegnung mit einem Remis eingefahren. Danach ließ die Konzentration jedoch spürbar nach und gegen die starke Heimmannschaft aus Henstedt-Ulzburg unterlagen unsere Mädels dann auch mit 0:3. Die Niederlage tat der guten Stimmung in der Mannschaft jedoch keinen Abbruch. Zwar folgte im darauf folgenden Spiel gegen die Mädchen vom Eichholzer SV in letzter Minute erneut eine knappe Niederlage, aber im in der letzten Begegnung erzielten unsere Mädels dann wieder ein hoch verdientes Unentschieden. Mit nur vier Gegentoren zeigte die JSG eine starke defensive Leistung, zu der auch unsere Torhüterin Kathrin mit guten Paraden wesentlich beitrug. In vier Begegnungen konnte sie den Kasten sauber halten-prima gemacht!

Alle Mädchen zeigten großen Einsatz und setzten die taktischen Vorgaben hervorragend um. Bei allen Beteiligten herrschte an diesem, doch langen Tag, durchweg gute Stimmung. Auch die Bewirtung seitens der Gastgeber und die Organisation der Verantwortlichen kann als rundum gelungen bezeichnet werden! Danke!

Nun freuen wir uns gemeinsam auf ein tolles Highlight zum Auftakt der Vorbereitung für die Rückrunde- das Finale in Lübeck! – Wir sehen uns...:)

 

 

Die B-Juniorinnen starten am Sonntag um 09:45 Uhr mit ihrem Turnier. In der Gruppe A (Hansehalle) treten Titelverteidiger SV Henstedt-Ulzburg  sowie die beiden Mitkonkurrenten aus der Oberliga SG Friedrichsberg/Schuby und TuRa Meldorf gefolgt von den drei Kreisligisten Oldenburger SV, JSG Howachter Bucht und SC Fortuna Wellsee gegeneinander an. Die Gruppe B (Struckbachhalle) bilden die Oberligisten Teams von MSG Steinhorst-Krummesse, Holstein Kiel und TSV Rot-Weiß Niebüll sowie die Kreisligisten SG Holstein Süd, TSV Ratekau und Lokalmatador Eichholzer SV. Auch hier finden im Anschluss das kleine (14:00 Uhr) und das große Finale in der Hansehalle statt.

Unser Erfolgsteam bei der Vorrunde der HKM in Ratekau am 17.12.2017

Antonia Paustian, Emely Knoke, Lea Arend, Lara Dibbern, Kathrin Wawroschek,

Berit Hahndorf, Chiara Neubert, Sophie Hoesch, Jenny Zietz

 

Wir haben es geschafft und fahren zur Finalrunde der HKM nach

Henstedt - Ulzburg am 20.01.2018 

Weihnachtsfeier

 

 Am : 16.12.2017

 Um : 19.00 Uhr

 Wo  : LUV&LEE

  In   : Schwartbuck

Freitag 27.04.2018        JSG Hohwachter Bucht -TSV Ratekau 4:3

 

Sieg ohne Torfrau gegen Ratekau

 

Nach der schweren Verletzung unserer Torhüterin Kathrin (Kniescheibe  herausgesprungen)mussten wir improvisieren. So musste unsere Feldspielerin Berit in die Rolle der Torfrau schlüpfen, was sie auch gut löste. Dadurch fehlte uns jedoch eine Feldspielerin, vor allem aber eine Auswechselspielerin und so mussten unsere Mädels der JSG mit nur einer Auswechselspielerin gegen den schweren Gegner aus Ratekau bestehen.

Unsere Mädels erwischten einen guten Start, insbesondere Emmy Tenzer, die mit einem Doppelpack in der 19’ und 22’ Minute die Treffer zur verdienten 2:0 Führung durch zwei sehenswerte Solos auf der linken Seite erzielte. In der 29’ Minute mussten unsere Mädels nach einem direkten Freistoß den 1:2 Anschlusstreffer hinnehmen. Mit dem Halbzeitpfiff war es unserer Kapitänin Lara vorbehalten, nach schöner Vorlage von Emmy Tenzer, den alten Vorsprung wieder herzustellen.

Leider konnte Lara verletzungsbedingt nach der Pause nicht wieder auflaufen, was sich im weiteren Spielverlauf deutlich bemerkbar machte. Im Mittelfeld bekamen wir nicht mehr so den Zugriff wie zuvor, doch unsere Mädels setzten die taktischen Anweisungen sehr gut um und in der 52’ Minute versenkte Chiara nach einer Ecke von Toni das Leder volley in den Maschen. Fortan operierten die Gäste aus Ratekau nur noch mit langen Bällen. Unsere Mädels versuchten nach hinten wenig zuzulassen, doch den Gästen gelangen in der 56’ Minute durch Linnea Maining sowie in der 66’ Minute durch Nina zwei weitere Treffer. Aber auch wir hatten durch Alex und Chiara weitere gute Chancen, scheiterten jedoch entweder an der starken Torfrau aus Ratekau oder an dem Gehäuse.

Mit diesem Sieg konnten wir die Tabellenspitze verteidigen und wir sind guter Hoffnung es gegen den kommenden Gegner in Oldenburg ähnlich gut zu bewältigen.

 

Für die JSG spielten:

Sophie Hoesch, Berit Hahndorf, Antonia Paustian, Jenny Zietz, Chiara Neubert, Emely Knoke , Emmelie Tenzer und Lara Dibbern

Sonntag 22.04.2018          JSG-Hohwachter Bucht- Oldenburger SV  6:1

 

Zweiter Dreier am Wochenende

 

In der 2. Partie unserer B-Mädels am Wochenende gegen den starken Gegner aus Oldenburg, war bereits nach 20 Minuten alles klar. Es dauerte kaum eine Minute, da klingelte es durch einen Treffer von Jenny Zietz,  zum ersten Mal im Kasten der Oldenburger Gästemannschaft. In der 7’ Spielminute erhöhte Emely Knoke mit einem schönen Schuss aus circa 16 Metern auf 2:0. Und in der 12’ Minute schloss Toni Paustian, nach einem überzeugenden Solo erfolgreich zum 3:0 ab. In der 20’ Spielminute markierte Jenny Zietz mit ihrem zweiten Treffer das 4:0 und somit die Vorentscheidung.

Nur zwei Minuten später wurde Emmi Tenzer nach einem super Sololauf  unfair von den Beinen geholt. Den fälligen Strafstoß verwandelte Emely Knoke sicher zum 5:0.

In der 49’ Spielminute gelang den Gästen aus Oldenburg der Ehrentreffer zum 1:5 durch die stets quirlige Lea Ulrich. So langsam machte sich nun das Freitagspiel bemerkbar, unsere Mädels waren nicht mehr so spritzig, die Pässe wurden ungenauer  und die Luft deutlich dünner. Zudem machten es die Gäste aus Oldenburg jetzt deutlich besser und übten vermehrt Druck auf unsere Defensive aus. Aber unsere Defensive um Sophie Hoesch machte ihre Sache richtig gut. Auch unsere Torfrau Kathrin konnte mehrfach mit klasse Paraden glänzen. In der 70’ Minute war es dann erneut Toni, die mit einem schönen Treffer den Schlusspunkt zum 6:1 Erfolg markierte. In dem über Phasen sehr körperbetonten Spiel, zeigten unsere Mädels, dass sie auch defensiv eine starke Leistung abrufen können.

Nach drei Monaten Pause, drei Spielen in 7 Tagen, 24 Treffer erzielt und nur 1 Gegentreffer kassiert, sowie neun Punkte geholt, das ist eine sehr gute Bilanz, die wir hoffentlich in der Begegnung am kommenden Freitag, gegen den Verbandsligaabsteiger aus Ratekau noch weiter ausbauen können.

 

Für die JSG spielten:

Kathrin Wawroschek, Lara Dibbern, Emmelie Tenzer, Sophie Hoesch, Antonia Paustian, Jenny Zietz, Emely Knoke, Lea Arend und Alexandra Tame

Freitag 20.04.2018           TuS Tensfeld- JSG Hohwachter Bucht 

 

Halbes Dutzend ohne Gegentor

 

Nach anfänglichen Schwierigkeiten im Abschluss und der fehlenden Konzentration vor dem gegnerischen Tor, dauerte es eine gute halbe Stunde, bevor Toni Paustian den ersten Treffer markieren konnte. Aber schon kurz darauf erzielte Jenny Zietz die 2:0 Führung. So ging es dann auch in die Kabine.

In der zweiten Halbzeit lief der Ball deutlich besser in unseren Reihen, es wurde genauer gespielt, die Laufwege stimmten und auch im Abschluss gelang es unseren Mädchen deutlich besser, sich zu konzentrieren.

Jenny eröffnete kurz nach dem Wiederanpfiff den Torreigen zum 3:0. Unsere Kapitänin Lara Dibbern erhöhte kurz darauf, nach einer gelungenen, schönen Kombination, auf 4:0. Die beiden anschließenden Treffer zum 5:0 und 6:0 erzielte wieder einmal unsere Toni, wobei der letzte ihrer Treffer, ein herrlicher Schuss aus circa  20 Metern ins rechte obere Eck, der Schönste war.

Ein ums andere Mal verhinderte die starke Torfrau der Gastgeberinnen eine noch deutlich höhere Niederlage. Die Mädels aus Tensfeld spielten aber nicht wie ein Tabellenschlusslicht und forderten unsere Mädels insbesondere in der 1. Halbzeit. In dem Bewusstsein, dass schon 2 Tage später das nächste Punktspiel stattfinden sollte, schalteten unsere Mädchen nun einen Gang runter, um Kräfte zu sparen. Alle waren mit dem Ergebnis voll zufrieden!

 

Für die JSG spielten:

Kathrin Wawroschek, Sophie Hoesch, Alex Tame, Antonia Paustian, Jenny Zietz, Lea Arend, Emely Knoke , Emmelie Tenzer und Lara Dibbern

13.04.2018     JSG-Hohwachter Bucht – SV Boostedt 

 

Freitag der 13te "Pech für Boostedt, Glück für die JSG"

 

Am Freitag, den 13 ten, nach dreieinhalb Monaten war es endlich wieder soweit- ein Punktspiel im heimischen Waldstadion. Die Mädels der JSG waren dementsprechend hungrig und so wurden die Gäste aus Boostedt mit 12:0 auf die Heimreise geschickt. Bereits nach 8 Minuten, hatte die in der ersten Halbzeit sehr agile Jenny Zietz, zweimal getroffen. In der 25’ Minute netzte Emmy Tenzer nach einem super Solo zur 3:0 Führung ein und eine Minute später schlug Jenny erneut zu. In der 35’ und 36’ Minute erzielten Emmy und Jenny zwei weitere Treffer. Nun drehte unsere Toni Paustian auf und versenkte dass Leder noch zwei mal vor dem Pausenpfiff.

Nach der Pause schraubten unsere Mädels ein wenig runter , doch Toni erhöhte in der 50’ Minute auf inzwischen 9:0. Dann erfolgte, nach einer butterweich geflankten Ecke von Jenny eine Premiere!!! Unsere Toni machte ihr erstes Kopfballtor!!! Dann wollte sich aber endlich auch Emmy Knoke mit ihrem 20 Meter Hammer in die Torschützenliste eintragen. Kurz vor dem Spielende setzte erneut Toni Paustian mit einem sehenswerten Solo durch die gesamte Abwehr der Gäste den Schlusspunkt zum 12:0.

Trotz halber Kraft in der 2. Halbzeit, stand nicht nur die gute Torfrau von Boostedt, sondern auch das Gehäuse im Wege und verhinderte so fünf weitere Treffer und einen noch deutlicheren Sieg. Jetzt gilt es, diesen positiven Effekt, in die nächsten beiden Spiele am kommenden Wochenende gegen Tensfeld und Oldenburg mitzunehmen, auch wenn uns einige Spielerinnen nicht zur Verfügung stehen werden.

In ihrem ersten Spiel nach über einem Jahr konnte Sophie in der Abwehr durchaus überzeugen und hat schon fast wieder zur alten Stärke zurück gefunden, ebenso unsere Kathrin, die wir als Torfrau reaktivieren konnten. Dank zweier starken Reaktionen von Kathrin, hieß es am Ende zu Null!

Für die JSG spielten:

Kathrin Wawroschek, Emmelie Tenzer, Sophie Hoesch, Lea Arend, Antonia Paustian, Jenny Zietz, Emely Knoke und Berit Hahndorf

01.12.2017 JSG Hohwachter Bucht-SG Eutin/Neustadt 

 

Gerechtes 3:3 Unentschieden im temporeichen Spitzenspiel

 

Im Spiel des Tabellenführers SG Eutin/Neustadt gegen unsere Mädels der JSG Hohwachter Bucht, sahen die Zuschauer am Freitag Abend unter Flutlicht, ein schnelles, gutes und technisch anspruchsvolles Spiel auf schwerem Untergrund. Dabei erwischten die Gäste aus Eutin den besseren Start und gingen bereits in der 6’ Minute durch Vanessa Kluge mit 0:1 in Führung, nachdem zuvor Lea Arend zwei gute Möglichkeiten aus kurzer Distanz für die JSG vergeben hatte. In der 13’ Minute gelang dann aber Antonia Paustian mit einem herrlichen Fernschuss der Ausgleichstreffer. Beide Mannschaften lieferten sich ein erbittertes Duell auf Augenhöhe und in der 28’ Minute stellte Jenny Zietz ihre Qualitäten unter Beweis und hämmerte das Leder aus ähnlicher Position, wie zuvor Antonia, unter die Latte zur 2:1 Führung. Auch die Aufgabe, die gegnerische Torjägerin weitestgehend auszuschalten setzte Jenny eindrucksvoll um. Auf beiden Seiten glänzten die Torfrauen, die ein ums andere Mal gute Chancen vereitelten.

Die zweite Halbzeit begann wie die erste und wieder erwischten die starken Gäste den besseren Start. In der 63’ Minute erzielte erneut Vanessa Kluge den Ausgleichstreffer zum 2:2, und nur drei Minuten später auch noch den 2:3 Führungstreffer für die Gäste. Die Mädels der JSG kämpften sich aber zurück und bereits in der 69’ Minute erzielte erneut die starke Antonia Paustian nach einem sehenswerten Solo mit einem fulminanten Schuss den Ausgleichstreffer zum 3:3 Endstand.

Die teilweise harte Gangart der Gäste hatte Spuren hinterlassen, so dass gleich drei unserer Mädels stark angeschlagen waren. Sie bissen sich jedoch durch’s Spiel und bekundeten somit ihre Willensstärke. Wie zu erwarten, resümierte der zufriedene Trainer Jörg Nohns, lieferten beide Teams ein großartiges Spiel ab, bei dem mal die eine, mal die andere Mannschaft die stärkere Phase hatte. So war letztendlich auch die Punkteteilung ein Ergebnis, das in Ordnung geht.

 

 Für die JSG Hohwachter Bucht spielten:

Berit Hahndorf, Emely Knoke, Jenny Zietz, Lara Dibbern, Antonia Paustian, Emmelie Tenzer, Lea Arend, Lea Schöps, Chiara Neubert und Theresa Makoben

03.11.2017 -  JSG Hohwachter Bucht – MSG Plöner See 4:4

 

Kampf und Spannung pur!

 

In der Begegnung gegen die MSG-Plöner See, verschliefen die Mädels der JSG den Beginn der Partie gnadenlos. Zahlreiche Abwehrfehler und so zumindest schien es, müde Beine und wenig Kraft, führten demzufolge bereits in der 12’ Spielminute zum 0:1 für die MSG Plöner See, durch Anna Lisa Hochstuhl. Nur eine Minute später folgte das 0:2 durch Inga Schmidt, noch ehe die Mädels der JSG so richtig wach wurden. Das 0:2 markierte dann aber die Wende und unsere Mädels besannen sich auf ihre Kampfstärke und gelangten nun auch zurück zu spielerischer Stärke. In der 24’ Minute konnte Jenny Zietz dann endlich mit einem harten, gut platzierten Schuss unhaltbar in die linke Ecke den Anschlusstreffer markieren. Im weiteren Verlauf des Spiels erarbeiteten sich die Mädels der JSG so einige Chancen- der Ausgleichstreffer sollte aber einfach nicht gelingen. Stattdessen erzielte erneut Inga Schmidt mit einem sehenswerten Freistoß, die 1:3 Führung für die MSG Plöner See. Unsere Mädels reagierten aber selbstbewusst und inzwischen auch spielerisch überzeugend und in der 31’ Minute gelang Antonia Paustian nach einer klasse Einzelleistung der 2:3 Anschlusstreffer. Bei diesem Stand ging es dann in die Pause.

Die zweite Halbzeit bot dann ein schnelles Spiel auf Augenhöhe mit guten Chancen auf beiden Seiten. Großer Jubel brandete bei den treuen Fans auf, als erneut Antonia Paustian in der 64’ Minute den Ausgleichstreffer zum 3:3 erzielte. Die Mädels der JSG erspielten sich nun weitere gute Chancen und eine klare Feldüberlegenheit. In der 71’Minute war es dann endlich soweit und grenzenloser Jubel erschallte, als Emmelie Tenzer das Leder zur verdienten 4:3 Führung im Netz versenkte. Es folgten weitere gute Möglichkeiten, die Führung auszubauen aber in der 73’ dann der Schock, wieder war es die Inga Schmidt, die mit ihrem dritten Treffer den Ausgleich zum 4:4 und damit den Endstand besiegelte.

 

Für die JSG Hohwachter Bucht spielten:

Chiara Neubert, Lara Dibbern, Emmelie Tenzer, Antonia Paustian, Jenny Zietz, Berit Hahndorf, Emely Knoke, Marie Langmak, Lea Arend

"Aus" für die B-Mädchen im Landespokalturnier

 

01.10.2017 JSG- Hohwachter Bucht – Rot Weiß Niebüll 0:4

 

In einem über weite Strecken ausgeglichenem Spiel unterlagen unser B-Mädels gegen den hohen Favoriten aus Niebüll im Ergebnis zwar deutlich, aber in Bezug auf den Spielverlauf deutlich zu hoch.

Unseren Mädels steckte das Spiel vom Vortag sichtlich noch in den Knochen und es ist bedauerlich, dass eine Spielverlegung, zumal auf dem Niveau eines Landespokalturnieres nicht möglich war.

In der ersten Spielhälfte gab es zahlreiche Chancen auf beiden Seiten. Bereits in der 7’ Minute mussten unsere Mädels nach einem schönen Solo durch Lina Lechner hinnehmen. Die darauf folgenden 10 Minuten gehörten dann eindeutig der JSG, so z.B. als Jenny Zietz in der 9’ Minute nur knapp an der guten Torhüterin der Gäste scheiterte. In der 28’ Minute war es Alexandra Tame, die den Ball nur Millimeter am Tor vorbei schlenzte. Die letzten 10 Minuten der 1. Halbzeit gehörten dann wieder den Gästen aus Niebüll. Nach einem Lattentreffer in der 22’ Minute konnte unsere Torhüterin innerhalb weniger Minuten gleich drei Mal hintereinander ihre Klasse unter Beweis stellen! So ging es mit 0:1 in die Halbzeitpause.

Auch in der zweiten Hälfte bekamen die Zuschauer ein Spiel auf hohem Niveau geboten. Ein ums andere Mal brachte unsere Torhüterin Lisa Helms die Gäste zur Verzweiflung. Aber auch unsere Mädels erarbeiteten sich Riesenchancen, so z.B. als Antonia Paustian abzog und nur knapp scheiterte, hier war auch die Hand einer Spielerin dort, wo sie nicht hin gehörte. Im sofort darauf folgenden Gegenzug musste Lisa wieder zeigen, was für eine gute Torfrau sie ist. Auch Jenny Zietz hatte in der 54’ Pech, als ihr Schuss nur knapp das Tor verfehlte. In der 60’ Minute erzielten die Gäste durch Alina Detlefsen nach einem Konter durch einen Heber über Lisa hinweg , die zu diesem Zeitpunkt unglückliche 0:2 Führung. Nun machte sich der Kräfteverlust unserer Mädels bemerkbar, die dennoch großartig kämpften und auch zu weiteren, super herausgespielten Chancen kamen, aber leider nicht das Quäntchen Glück besaßen. Die endgültige Entscheidung fiel schließlich durch die Treffer von Linea Tobiesen in der 78’ und Lena Hansen in der 79’ Minute zum Endstand von 0:4.

 

Trotz der Niederlage zeigte sich Trainer Jörg Nohns hoch zufrieden mit den Leistungen seiner Mädels und stellte fest, dass es an diesem Tage nichts zu kritisieren gab!

Zuguterletzt gratulieren wir unseren Gästen aus Niebüll und wünschen den Mädels weiterhin viel Erfolg ! 

 

Für die JSG Hohwachter Bucht spielten:

Lisa Helms, Berit Hahndorf, Emely Knoke, Jenny Zietz, Lara Dibbern, Antonia Paustian, Emmelie Tenzer, Lea Arend, Alexandra Tame, Jula Staade, Theresa Makoben, Lea Schöps, Leonie Jürgensen und Chiara Neubert. 

30.09.2017  SV Boostedt-JSG Hohwachter Bucht

 

Deutlicher Auswärtssieg in Boostedt

 

Zu einem souveränen 1:7 Auswärtserfolg kamen die B-Mädchen der JSG Hohwachter Bucht am Freitag den 30.09.2016 beim SV Boostedt

Von Beginn an zeigten die Gäste der JSG Hohwachter Bucht einen unbedingten Siegeswillen und überzeugten 80 Minuten mit starken Presssing. Es entwickelte sich , wie in der Woche zuvor, erneut ein Spiel auf ein Tor. Die erste Riesenchance hatte Emely Knoke mit einem Lattenknaller in der 3’ Spielminute. Es folgten nun Chancen im Minutentakt mal durch Emely Knoke, mal durch Antonia Paustian oder durch Jenny Zietz.

In der 13’ Spielminute eröffnete Ida Wegener den Torreigen, allerdings für die Gastgeber aus Boostedt, die eine Unachtsamkeit unserer Mädels in der Abwehr zur sehr schmeichelhaften 1:0 Führung nutzen konnten.

Aber bereits in der 18’ Minute konnte auch die sehr gute Torhüterin der Boostedter Mädels, den Treffer zum 1:1 per Strafstoß durch Emely Knoke nicht verhindern. Wieder folgten gute Torchancen im Minutentakt, den längst fälligen Führungstreffer erzielten die Boostedter Mädchen dann jedoch per Eigentor. So ging es mit einem verdienten 1:2 in die Pause.

Schon zu Beginn der 2. Halbzeit wurde sehr schnell klar, dass die Mädels der JSG noch nicht zufrieden waren.  Nach Chancen im Minutentakt erzielte erneut Emely Knoke in der 48’ Minute folgerichtig das 1:3. Und so ging es munter weiter und immer wieder vereitelte die Torhüterin vom SV Boostedt eine gute Chance nach der anderen. In der 54’ Minute krönte Emely Knoke ihre großartige Leistung mit ihrem Treffer zum 1:4. Damit aber nicht genug, denn in der 70’, 71’ und 74’ Minute legte Jenny Zietz noch einen waschechten Hattrick oben drauf und brachte die JSG-Mädels zur deutlichen 1:7 Führung.  In der Schlussminute scheiterte Antonia Paustian noch einmal denkbar knapp. Alles in allem eine sehr starke, überzeugende Leistung, resümierte der zufriedene Trainer Jörg Nohns.

 

Für die JSG Hohwachter Bucht spielten:

Berit Hahndorf, Emely Knoke, Jenny Zietz, Lara Dibbern, Antonia Paustian, Emmelie Tenzer, Lea Arend, Alexandra Tame, Lea Schöps, Leonie Jürgensen und Chiara Neubert. 

22.09.2017 JSG Hohwachter Bucht-TuS Tensfeld 4:0

 

Erstes Spiel-erster Sieg unserer B-Mädchen

 

Am Freitag den 22.05. konnte unser B-Mädchenmannschaft im ersten Spiel der Saison gegen die Gäste aus Tensfeld eindrucksvoll punkten und kam im Waldstadion zu einem verdienten 4:0 Erfolg.

In einem sehr einseitigen Spiel zeigten sich unsere Mädels sehr lautstark und kombinierten schon recht überzeugend von hinten heraus. Natürlich machte sich die Umstellung auf das kleinere Spielfeld bemerkbar, genau so die Eingliederung neuer Spielerinnen. Der Spielfluss und die Sicherheit waren daraus resultierend noch nicht auf dem Vorjahresniveau. Dennoch haben unsere Mädels das sehr gut gemacht, so der Trainer Jörg Nohns.

Ein wirklich sehenswerter Freistoß von Emely Knoke in der 16’ Spielminute führte zur hochverdienten 1:0 Führung. Trotz zahlreicher gut herausgespielter Chancen, gelang es bis zur Pause nicht, weitere Treffer zu erzielen. Die Torhüterin der Gäste, Nina Gauder, zeigte ein großartige Leistung und verhinderte ein ums andere Mal weitere Treffer. Auch das Alu der Pfosten verhinderte 5 mal weitere Treffer.

Mit Beginn der 2. Hälfte starteten unsere Mädchen wieder selbstbewusst, offensiv und druckvoll. Bereits in der 46. Minute erzielte Antonia Paustian den Treffer zum 2:0. Unsere Mädels wollten jetzt die Entscheidung, ließen den Ball laufen und erspielten sich zahlreiche gute Torchancen. In der 73’ Minute war es dann erneut Antonia Paustian, die das Leder unhaltbar im gegnerischen Netz versenkte, 3:0 und uns auf die sichere Siegesstraße brachte. Schließlich, in der 78’ Minute, gelang dann auch Jenny Zietz mit einem satten Knaller der Treffer zum 4:0 Endstand. Die treuen Fans, Mannschaft und Betreuerteam waren rundum zufrieden mit dem 1. Auftritt der neu formierten Truppe, sieht man einmal davon ab, dass ein altes Manko, nämlich die Chancenauswertung, auch weiterhin für viel Arbeit des Betreuerteams sorgen wird. Anschließend genossen alle wie die Gäste auch, unsere Leckereien vom Grill.

 

Am kommenden Sonntag, den 01.10. findet um 13.00 Uhr im Waldstadion das Landespokalspiel gegen die Gäste aus Niebüll statt. Wir hoffen wieder auf zahlreiche Unterstützung bei den gewohnten Leckereien vom Grill!!!

 

Für die JSG Hohwachter Bucht spielten:

 

Lara Dibbern, Emmelie Tenzer, Antonia Paustian, Jenny Zietz, Marie-Sophie Langmak,, Berit Hahndorf, Emely Knoke, Theresa Makoben , Lea Arend und Alexandra Tame.

Die JSG Hohwachter Bucht präsentierte sich beim Niederstraßenfest in Lütjenburg mit einem Grillstand

Für die tolle Organisation und Bereitstellung der Verkaufsmöglichkeit im Rahmen des Niederstraßenfestes, möchten wir uns bei der Firma REWE und insbesondere bei Herrn Stephan Matthies recht herzlich bedanken !!!

Das Trainer - Betreuerteam und Eltern der B-Mädchen-Mannschaft bei der Arbeit.

Saisonvorbereitung 2017/18

    Highlight - Die Saisonabschlussfahrt

                       Reisetermin : 25.08.2017 - 01.09.2017 

Endlich ist es soweit !!!!!

Nach nun beinahe drei Jahren können wir nun zur lang ersehnten Abschlussfahrt nach Spanien aufbrechen . Der DANK dafür gebührt selbstverständlich den zahlreichen Unterstützern, Sponsoren, Eltern und Fans, aber auch unseren Mädchen und dem Trainerteam , die von Spieltag zu Spieltag gezeigt haben, dass sie sich diese Fahrt mehr als verdient haben !

 

Wir freuen uns riesig drauf !!!

Krönender Saisonabschluß 2016/17 ...

Besonders bedanken wollen wir uns an dieser Stelle bei : 

 

  • Haarstudio Kopfsalat aus Hohenfelde, Tina Lenschau

  • Malerfachbetrieb, Regina Backschat & Rüdiger Pump aus Schwartbuck

  • Heizung & Sanitärbetrieb, Uwe Exner aus Satjendorf

  • Junkers Bosch Gruppe Exner und Schmidt

  • Kiki und Jürgen Hass aus Schwartbuck

  • Fischerklause aus Hohenfelde, Roland Husen

  • Firma Rönnau Feuerschutz aus Selent/Wellsee, Lara Rönnau

  • Sanis Nagelstudio aus Mucheln/Hohwacht, Sandra Knoke

  • Entsorgungsunternehmen Firma REMONDIS

  • Restaurant & Cafe Seaside aus Hohwacht, Gerold Rothe

  • Baudienst Jens Ellermann aus Giekau

  • Holzinger´s Auto Praxis, KFZ-Werkstatt aus Plön

  • Meisterbetrieb Tischlerei Volker Hein aus Stakendorf

  • LUV und LEE, Gästehaus-Hotel-Restaurant, Familie Schönzart aus Schwartbuck
  • Förderverein des VFL Schwartbuck
  • ISL-Immobilien Service Lammert, Reinigungsunternehmen, Familie Lammert aus Schwartbuck
  • Sascha Nohns aus Schwartbuck

  • Gudrun & Horst Nohns aus Schwartbuck

  • Jan Rieper aus Kiel, Vfl Schwartbuck Vereinsheim

  • Adolf Pakula aus Köhn

für die tolle Unterstützung !!!

 

Die Übergabe der Aufwärmjacken am Dienstag, den 11.10.16 durch die Sponsoren : 

 

Firma Rönnau Feuerschutz aus Selent/Wellsee vertreten durch die

Inhaberin Lara Rönnau 

&

Firma Sanis Nagelstudio aus Mucheln/Hohwacht vertreten durch die Inhaberin Sandra Knoke

 

Die Mädchen strahlen und sagen " DANKE " !!!

 

 

Die Übergabe der neuen Sporttaschen am Freitag, den 04.11.2016 durch den Sponsor :

 

Heizung & Sanitärbetrieb Uwe Exner aus Satjendorf 

Junkers Bosch Gruppe Exner und Schmidt

 

Wir bedanken uns ganz herzlich für die tollen, neuen Taschen !!!

 

Die Übergabe der neuen Regenjacken im November 2016 durch den Sponsor : 

 

Restaurant & Cafe Seaside aus Hohwacht

Inhaber : Gerold Rothe

 

Die sind echt der Hit !!! DANKESCHÖN !!!

Die Übergabe der neuen Winterjacken im Januar 2017 durch den Sponsor : 

 

Holzinger´s Auto Praxis, KFZ-Werkstatt aus Plön

Inhaber : Sven Holzinger

 

Die sind bombenwarm und voll cool ! MEGADANK dafür !!!

Die Übergabe der neuen Trainingsanzüge im Februar 2017 durch den Sponsor : 

 

Baudienst Jens Ellermann aus Giekau

Inhaber : Jens Ellermann

 

Ein tolles, einheitliches Outfit - ein tolles Team, ein toller Sponsor !!!

Vielen, vielen DANK !!!

Die B-Mädchenmannschaft der JSG_Hohwachter Bucht stellt sich vor:

 

Ein wenig stolz und mit großer Begeisterung präsentiert das Team um den Trainer der B-Mädchenmannschaft der JSG Hohwachter Bucht, Jörg Nohns (VFL Schwartbuck, Co -Trainer Mike Peters, und die Betreuerinnen Martina Zietz und Bianca Paustian)  die  hoffnungsvolle Truppe.

 

Für die einzige B-Mädchen Mannschaft, aus dem Kreis Plön, die in der kommenden Saison in der Verbandsliga  um Punkte kämpft und sich darüber hinaus auch für die 1. Runde des Landespokals ( am 24.09.2016 gegen Krummesse aus der SH-Liga ) qualifizieren konnte, steht nun der neue Kader. Insgesamt konnten sage und schreibe sieben Neuzugänge das Team verstärken. Auch das altbewährte Trainerteam hat mit Thorsten Otto als Torwarttrainer sein Kompetenzteam erweitert, was deutlich zeigt, wie ernst die Mannschaft und das Trainergespann die kommenden Herausforderungen nehmen und mit welcher Begeisterung und Engagement diese Truppe unterwegs ist. Als Saisonziel wird ein guter dritter bis sechster Platz angestrebt, so der Cheftrainer Jörg Nohns. Wir haben eine richtig tolle Mannschaft, die sowohl technisch als auch läuferisch überzeugt. Viele Spielerinnen sind seit vielen Jahren unter dem Trainer Jörg Nohns gewachsen und haben viele Erfahrungen sammeln können, der so erfolgreiche Kader der C-Mädchen geht geschlossen mit. Tolle Spielerinnen sind bereits in der vergangenen Saison dazu gestoßen und wiederum sieben Neuzugänge sorgen für eine gute Besetzung auf allen Positionen. Am wichtigsten, so das Trainergespann, sei aber der gemeinsame Geist, der absolute Spaßfaktor, das gesellige Miteinander, was sich nicht nur auf den Fußballplatz beschränkt und inzwischen auch auf die konstant steigende aktive Elternschaft und begeisterte Besucher übergesprungen sei.

Die Heimspiele werden immer freitags um 19.00 Uhr im Waldstadion in Schwartbuck stattfinden und es gibt wie gewohnt, in lockerer Atmosphäre die beliebten Leckereien vom Grill ,sowie warme und kalte Getränke. Wir alle freuen uns über zahlreiche Zuschauer und Unterstützer, jedes Spiel ist ein Erlebnis!!!

 

Der Kader umfasst folgende Spielerinnen: (Neuzugänge fett gedruckt)

 

Torwart:      Lisa Helms, Jhrg. 2001, Kathrin Wawroschek, Jhrg. 2002

 

Abwehr:       Theresa Makoben, Jhrg. 2001, Emely Knoke, Jhrg. 2002,

                   Lea Arend, Jhrg. 2002

                   Jasmin Rittmann Jhrg. 2000,                                     

                   Katharina Stein Jhrg. 2000,

                   Berit Hahndorf, Jhrg. 2001, Janice Jahnke, Jhrg. 2000,

                   Sophie Hoesch Jhrg.    2003

 

Mittelfeld:     Antonia Paustian, Jhrg. 2002, Lara Dibbern, Jhrg. 2001,

                   Emilie Tenzer, Jhrg 2002, Nele Peters, Jhrg. 2001,

                   Jenny Zietz, Jhrg. 2002

                   Johanna Lange, Jhrg 2000, Jula Staade, Jhrg. 2001,

                   Marie Langmak, Jhrg 2002

 

Angriff:        Chiara Neubert, Jhrg 2002, Selena Makan, Jhrg 2003,

                  Magdalena Germeroth, Jhrg. 2003

UNSER TEAM

Wir suchen immer fussballbegeisterte Mädchen, die unsere Mädchenmannschaft unterstützen .

 

Wir haben mega viel Spass miteinander und freuen uns über jedes neue Mitglied. Schaut doch einfach mal bei unserem Training oder Spiel vorbei 

Wir bieten : 

  • ein tolles Mädchenteam mit großem Zusammenhalt
  • Training und Heimspiele in unserem top gepflegten Waldstadion in Schwartbuck
  • Sehr engagiertes Trainer & Betreuerteam
  • tolle Unterstützung der Eltern

 

Achtung : Ansteckungsgefahr !!!!!!! :) :) :)

Besondere Momente mit den Mädchen , Eltern und unserer treuen Fangemeinde 

Überraschungs - POWERTRAINING mit Yvonne

Spielberichte  2016/17

Kreispokalsieger 2017 zum Saisonabschluss

 

Am 03.06.2017 konnten unsere B- Mädels noch einmal        auftrumpfen und sich gegen die MSG Plöner See den Kreispokal mit einem deutlichen 5:2 Sieg sichern.

 

Nach einer kurzen Eingewöhnungsphase auf dem ungewohnt kleinen Neunerfeld, zeigten unsere Mädchen gegen den starkkämpfenden Gegner der MSG Plöner See eine spielerisch und taktisch sehr gute 1. Halbzeit, welche Jenny Zietz dann auch prompt mit ihren Treffern zum 1:0 und 2:0 auf die Siegerstraße brachte. Zahlreiche weitere gute Torchancen wurden durch die vielbeinige Plöner Abwehr jedoch zunichte gemacht. Auch ein Strafstoß für unsere Mädels, nach einem Foulspiel an der stark aufspielenden Emmelie Tenzer, die nur so zu stoppen war, konnte nicht verwandelt werden. Auch unsere gute JoJo stellte erneut ihre Klasse unter Beweis und erzielte mit einem fulminanten 16 Meter Schuss die 3:0 Führung. Kurz vor der Halbzeit gelang Antonia Paustian alias „Toni“ der Treffer zur 4:0 Führung. Danach wurden unsere Mädels nachlässiger und unachtsam und kassierten demzufolge auch den 4:1 Anschlusstreffer. Bei diesen Stand ging es in die Halbzeitpause.

Mit Beginn der 2. Halbzeit, der deutlichen Führung im Gepäck, gab es ein paar Umstellungen und unsere Mädels schalteten 1-2 Gänge zurück, was den Sieg jedoch nie in Gefahr brachte. Die zahlreich herausgespielten Tormöglichkeiten wurden zeitweise „fahrlässig“ liegen gelassen. Durch eine erneute Unachtsamkeit in der Abwehr konnte die stets quirlige Inga Lotta Schmidt mit ihrem 2. Treffer für die MSG Plöner See, auf 4:2 verkürzen. Den Schlusspunkt setzte dann noch einmal Jenny Zietz, mit ihrem Sololauf aus der eigenen Abwehr, ließ sie 6 Gegenspielerinnen und schließlich auch die Torfrau stehen und versenkte den Ball souverän im Netz.

Wieder einmal waren unsere treuen Fans mitgereist, freuten sich mit uns und feierten ausgelassen mit Fotodate und Sektdusche – dafür bedanken sich die Mädels und das Trainer- und Betreuerteam mit dem Pokal und nicht wie im vergangenem Jahr mit einem Teddy!!! – Eine gelungene Saison, ein gelungener Abschluss und einfach tolle Freunde, Fans und Unterstützer!!!

 

Für die JSG spielten:

Lisa Helms, Lara Dibbern, Emmelie Tenzer, Antonia Paustian, Jenny Zietz, Janice Jahnke, Celine Böttcher, Johanna Lange, Berit Hahndorf, Katharina Stein, Theresa Makoben und Jasmin Rittmann.

26.05.2017    JSG Hohwachter Bucht-SG Neustadt/Eutin 2:1

 

Zwei Traumtore und Sieg zum Saisonabschluss

 

Im letzten Punktspiel unserer  Verbandsliga B-Mädchen konnte Trainer Jörg Nohns endlich einmal aus dem Vollen schöpfen. Alle Spielerinnen waren erstmalig einsatzbereit.

Gegen die sehr diszipliniert stehenden, defensiv eingestellten Gäste aus Neustadt/Eutin, begannen unsere Mädchen druckvoll und engagiert. Es entwickelte sich ein Spiel, nahezu auf ein Tor und erneut wurde das große Manko, die schlechte Chancenverwertung, nur allzu deutlich. Und so passierte es folgerichtig, dass die Gäste nach einem Konter mit 0:1 durch Nathalie Niemann in Führung gingen und den bisherigen Spielverlauf auf den Kopf stellten. Nach einer rüden Attacke gegen Jenny Zietz, musste diese vorübergehend den Platz verlassen. In der 30’ Minute gelang es dann Emmelie Tenzer nach einem schönen Solo über die linke Seite das Leder aus zwanzig Metern im Netz zu versenken – Traumtor Nummer 1!!! Mit dem Stand von 1:1 ging es dann in die Pause.

Nach der Halbzeitpause konnten unsere Mädels wieder einmal den Druck auf das gegnerische Tor erhöhen. Mit wunderschönen Kombinationen über beide Außenbahnen offenbarten sie den unbändigen Wunsch nach einem „Dreier“! In der 61 Spielminute nahm sich Emely Knoke ein Herz und nagelte aus gut dreißig Metern das Leder erneut in den linken Knick -  Traumtor Nummer 2 !!! Die rund fünfzig Zuschauer, Fans und Freunde waren verzückt  von diesem Treffer und entfesselten das anschließende Abschlussfest in eine beste Laune Party. So endete eine turbulente Saison in der Verbandsliga absolut positiv. Dieses gute Gefühl wollen die Mädels mit in das noch anstehende Kreispokalfinale am 03.06.2017 nehmen und nach Möglichkeit auch hier noch einen drauf setzen.

 

Das anschließende Abschlussfest mit den zahlreichen Freunden, Eltern, Fans, Unterstützern und Sponsoren bei Leckereien vom Grill, Salaten und Getränken satt, dauerte bis in die späten Abendstunden und wird allen Beteiligten noch lange in Erinnerung bleiben.

Ein mega "DANKESCHÖN "an alle, die das ermöglicht haben !!!

 

Für die JSG spielten:

Lisa Helms, Lara Dibbern, Emmelie Tenzer, Lea Arend, Nele Peters, Jula Staade, Antonia Paustian, Jenny Zietz, Celine Böttcher, Johanna Lange, Berit Hahndorf, Katharina Stein, Emely Knoke, Theresa Makoben und Jasmin Rittmann.

20.05.2017   TSV Bargteheide-JSG-Hohwachter 4:1

 

Zwei JSG Spielerinnen durften nicht auflaufen!!!

 

Noch bevor das Spiel überhaupt angepfiffen war, griff der „Unparteiische“ bereits maßgeblich für den weiteren Verlauf ein und verweigerte zwei Spielerinnen der JSG-Hohwachter Bucht die Spielteilnahme. Somit standen der JSG, die aufgrund von Verletzungen schon auf zwei Stammspielerinnen verzichten musste nur noch  11 Spielerinnen zur Verfügung,  was bedeutete, dass es also keine Möglichkeit gab,  Spielerinnen auszuwechseln.

Dennoch entwickelte sich ein schnelles, dynamisches Spiel mit schönen Kombinationen. Leider gelang es unseren Mädels nicht, einige gut herausgespielte Chancen erfolgreich abzuschließen. Allerdings zeigte die Torfrau aus Bargteheide an diesem Tag auch eine sehr gute Leistung. Nach einem schönen Solo gelang den Gastgebern  durch Helen Bier in der 25’ Minute der 1:0 Führungstreffer. So ging es dann in die Halbzeitpause.

Kurz nach Anpfiff der 2. Halbzeit ging Jenny Zietz nach einer tollen Kombination von Johanna Lange und Antonia Paustian allein auf die Torhüterin zu und wurde von dieser sehr unsanft per Grätsche von den Beinen geholt. Statt des erwarteten Strafstoßes und der zwingend erforderlichen roten Karte, war es erneut der Schiedsrichter, der dieses Mal, indem er nicht reagierte, seinen Beitrag zum weiteren Spielverlauf beitrug.

Beide Mannschaften boten jedoch weiterhin ein technisch tolles Fußballspiel auf gutem Niveau und begeisterten die Zuschauer. Bei unseren Mädels begannen nun aber bei hochsommerlichen Temperaturen die Kräfte zu schwinden, eine  frische Spielerin durfte aber nicht mehr eingewechselt werden. Es ergab sich ein leichtes Plus an Torchancen für die Gastgeberinnen aus Bargteheide, die erneut durch Helen Bier in der 53’ Minute auf 2:0 erhöhen konnten. Leider ignorierte der Schiedsrichter dann auch noch zwei sehr offensichtliche Handspiele im Strafraum der Gastgeberinnen-schade! In der Folgezeit erzielten dann Maya Vehlow in der  57’ und Helen Bier in der 70’ die Treffer zur  4:0 Führung. Ein toller Schuss unserer starken Lea Arend, traf nur den Pfosten und in der 80’Minute erzielte Jenny Zietz den hoch verdienten Anschlusstreffer zum 4:1 Endstand.

„Es wäre mehr drin gewesen, wenn alle hätten spielen dürfen, unsere Mannschaft hat das gut gemacht unter diesen Umständen. Der Sieg für Bargteheide geht aber in Ordnung, vielleicht um ein, zwei Törchen zu hoch-  aber Glückwunsch!“ resümierte der JSG Trainer Jörg Nohns nach dem Spiel!

 

Für die JSG spielten:

Lisa Helms, Emmelie Tenzer, Lea Arend, Jula Staade, Antonia Paustian, Jenny Zietz, Katharina Stein, Berit Hahndorf, Emely Knoke, Johanna Lange und Jasmin Rittmann

12.05.2017   JSG Hohwachter Bucht-TSV Zarpen 5:2

 

Verdienter Heimerfolg unserer B-Mädels gegen TSV Zarpen

 

Am Freitag den 12.05. konnte unser B-Mädchenmannschaft erneut punkten und kam im Waldstadion zu einem verdienten 5:2 Erfolg. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten kamen unsere Mädels zunehmend besser ins Spiel und begannen druckvoll und mit schönen Kombinationen die Gäste aus Zarpen in Verlegenheit zu bringen. Ein ums andere Mal scheiterten wir jedoch an der starken gegnerischen Torfrau. In der 16.Minute konnte Jenny Zietz dann ihre Schnelligkeit unter Beweis stellen und den Ball souverän an der Torhüterin vorbeischieben. Auch die Gäste wurden nun stärker und unsere tolle Torfrau Lisa Helms konnte drei brisante Situationen entschärfen. Und so gelang den Gästen in der 31’ Minute der Ausgleich durch Mira Milena Lersch. Mit diesem Spielstand ging es dann in die Pause.

Mit Beginn der 2. Hälfte starteten unsere Mädchen wieder selbstbewusst, offensiv und druckvoll. Bereits in der 43. Minute erzielte Emmelie Tenzer den Führungstreffer zum 2:1. Unsere Mädels wollten jetzt die Entscheidung, ließen den Ball laufen und erspielten sich zahlreiche gute Torchancen. In der 53’ Minute war es Antonia Paustian, die das Leder unhaltbar im gegnerischen Netz versenkte, 3:1. Aber bereits eine Minute später gelang den Gästen, nach einer Unachtsamkeit der Abwehr, erneut durch Mira Milena Lersch der Anschlusstreffer zum 3:2.  Es erfolgten nun ein paar bange Minuten, aber schon in der 54’ Minute gelang es Jenny Zietz den 2-Tore Abstand mit ihrem Treffer zum 4:2 wieder herzustellen. Den Schlusspunkt setzte dann Nele Peters, mit einem traumhaft verwandeltem Strafstoß, zum 5:2 Erfolg. Die treuen Fans und Mannschaft und Betreuerteam waren rundum zufrieden und genossen anschließend, genau wie die Gäste, unsere Leckereien vom Grill.

 

Das letzte Saisonheimspiel findet am Freitag, den 26.05. um 16.00 Uhr im Waldstadion statt.

Im Anschluss an das Spiel findet die diesjährige Saisonabschlussfeier mit Eltern, Freunden und Sponsoren der B-Mädchen statt.

 

Für die JSG Hohwachter Bucht spielten:

Lisa Helms, Lara Dibbern, Emmelie Tenzer, Nele Peters, Jula Staade, Antonia Paustian, Jenny Zietz, Celine Böttcher, Johanna Lange, Berit Hahndorf, Katharina Stein, Emely Knoke, Theresa Makoben und Jasmin Rittmann.

28.04.2017    JSG-Hohwachter Bucht-TSV Ratekau 3:3

 

Zwei unterschiedliche Halbzeiten

 

Zu einem letztendlich glücklichen Remis kam es am Freitagabend zwischen unseren JSG-Mädels und den Gästen aus Ratekau. Dabei hatte alles perfekt angefangen und unsere Mädels legten einen druckvollen und spielerisch starken Start hin. Der Ball wurde laufen gelassen, es wurde sehr schön kombiniert und es entwickelten sich zahlreiche Tormöglichkeiten für die JSG. So verwunderte es auch nicht, dass in der 9. Minute die 1:0 Führung durch Jenny Zietz gelang. In der 18. Spielminute konnte Jenny den Ball erneut an der gegnerischen Torhüterin vorbeischlenzen- 2:0 für die JSG. Nur sechs Minuten später war es erneut Jenny Zietz, die auf 3:0  erhöhen, und somit einen lupenreinen Hattrick hinlegen konnte. In der 26. Spielminute gelang den Gästen aus Ratekau durch Anna-Lena Funck, nach einem katastrophalen Abwehrfehler der Anschlusstreffer zum 3:1. Das war dann auch der Halbzeitstand.

Die zweite Halbzeit begann dann, wie die erste endete, mit einem weiteren frühen Gegentor, erneut durch Anna-Lena Funck in den 44’ Spielminute. Unsere Mädchen verloren den Zugriff auf den Ball und den Gegner, spielten fahrig, nervös und unkonzentriert. Mehr und mehr geriet die JSG unter Druck und die Gäste aus Ratekau nutzten ihre Chance und konnten folgerichtig in der 72’ Minute durch Aenna Luther den Ausgleichstreffer erzielen. In  dieser Phase zeigte unsere Torhüterin Lisa Helms immer wieder ihre Klasse und konnte mindestens zwei 100% ige Torchancen der Gäste verhindern. Unsere Mädels und ihre kleine, aber feine Fangemeinschaft, waren froh, als das Spiel beim Stande von 3:3 abgepfiffen wurde. Die Ratekauer Mädels haben sich den Punktgewinn redlich erarbeitet und verdient.

,

Für die JSG-Hohwachter Bucht spielten:

Lisa Helms, Lara Dibbern, Celine Böttcher, Nele Peters, Antonia Paustian, Katharina Stein, Emely Knoke, Theresa Makoben, Jasmin Rittmann, Lea Arend, Emmelie Tenzer, Berit Hahndorf, Jenny Zietz, Jula Staade

25.03.2017 SV Henstedt-Ulzburg - JSG Hohwachter Bucht 1:5

 

Ersatzgeschwächt aber trotzdem siegreich.

 

In der Partie unserer Mädels am Samstag gegen den SV Henstedt-Ulzburg musste das Team gleich auf fünf Stammspielerinnen verzichten. Mit nur einer Ersatzspielerin boten die Mädchen jedoch von Beginn an eine starke Laufleistung und spielten hoch konzentriert und auf Sieg ausgerichtet. Bereits in der 5. Spielminute konnte Jenny Zietz nach Vorlage von Sarah Bremer den Führungstreffer erzielen. Auch die  Abwehr und das Mittelfeld verkrafteten die Ausfälle beachtenswert gut und die Mädels erspielten sich zahlreiche gute Torchancen. In der 36. Minute konnte Jenny Zietz, nachdem sie mit einem Kopfball kurz zuvor noch knapp scheiterte, dann doch die Führung auf 0:2 ausbauen. Das war auch der verdiente Halbzeitstand.

Die zweite Hälfte begann, wie die erste endete, mit viel Druck und starker Dominanz unsere Mädels. In der 44. Minute konnte Antonia Paustian die Führung auf 0:3 erhöhen. In der 56. Minute war es Sarah Bremer vorbehalten den 0:4 Treffer zu markieren. Nur eine Minute später gelang den Mädels aus Henstedt-Ulzburg der 1:4 Anschlusstreffer, und sie nutzten damit eine der wenigen Möglichkeiten, die die JSG zuließ. Das letzte Tor der Begegnung erzielte dann erneut Sarah Bremer in der 68. Minute zum verdienten 1:5 Endstand für die JSG- Hohwachter Bucht. Somit bleiben unsere Mädels auch nach dem 11. Spieltag auf dem 2. Tabellenplatz.

 

Für die JSG spielten :

Lisa Helms, Lara Dibbern, Antonia Paustian, Jenny Zietz, Katharina Stein, Emely Knoke, Johanna Lange, Selena Makan, Jula Staade, Lea Arend, Berit Hahndorf und Sarah Bremer

11.03.2017 - SG Holstein Süd – JSG Hohwachter Bucht 5:2 

 

Schlechteste Saisonleistung – Niederlage gegen den Tabellenführer

 

Am Samstag, den 11.03. um 12.45 Uhr, war Anstoß zu der mit Spannung erwarteten Begegnung unserer B-Mädchen gegen den Tabellenführer SG-Holstein Süd. Zunächst sah es auch ganz gut aus, denn bereits in der 10. Spielminute konnte Antonia Paustian nach Eckstoß von Gianna Taube, den 1:0 Führungstreffer erzielen. In einem sehr körper- und kampfbetonten Spiel ( je 2 gelbe Karten ), erarbeiteten sich unsere Mädels weitere gute Chancen in den ersten 15 Minuten. Nach einem unnötigen Abwehrfehler erzielten die Gastgeber in der 15. Minute den Ausgleich zum 1:1 und bereits kurz darauf konnten die Gastgeber nach einer Ecke die 2:1 Führung per Kopf erzielen. In der 27. Spielminute kamen unsere Mädchen nach Zuspiel von Antonia Paustian durch Lara Dibbern noch einmal zum Ausgleich 2:2. Es lief jedoch nicht rund und die zahlreichen, verletzungsbedingten Ausfälle, sowie mindestens 3 gesundheitlich angeschlagene Spielerinnen auf unserer Seite, machten sich deutlich negativ bemerkbar. So folgte folgerichtig in der 37. Minute per Foulelfmeter der erneute Rückstand und zur Pause hieß es dann 3:2 für die SG Holstein Süd.

In der zweiten Halbzeit schafften es unsere Mädels dann einfach nicht, sich auf ihre Spielstärke zu besinnen und sie kassierten in der 43. Minute, bereits zu Beginn der 2. Halbzeit,  den 4:2 Treffer der SG-Holstein Süd, dem in der 56. Minute dann der endgültige knock out zum 5:2 folgte. Insgesamt, resümierte Trainer Jörg Nohns, war es unsere schlechteste Saisonleistung. Der Sieg der SG Holstein Süd, sei heute verdient gewesen, auch wenn er vielleicht ein, zwei Tore zu hoch ausfiel. Dennoch zeigt der aktuell 2.Tabellenplatz unserer Mädels, punktgleich mit der SG Neustadt/Eutin, die gute Substanz dieser Mädchentruppe.

 

Für die JSG spielten :

Lisa Helms, Lara Dibbern, Jasmin Rittmann, Jula Staade, Antonia Paustian, Jenny Zietz, Katharina Stein, Berit Hahndorf, Emely Knoke, Johanna Lange, Theresa Makoben, Celine Böttcher, Gianna Taube

03.03.2017    JSG-Hohwachter Bucht - TSV Bargteheide 5:1

 

Souveräner Auftaktsieg am Freitag Abend 

 

Im ersten Spiel nach der Winterpause machten unsere Mädels von Beginn an mächtig Druck. Unter der Leitung von  Schiedsrichter Nico Schröder, der sein erstes Punktspiel pfiff und seinen Job sicher und gut erledigte, erlebten die knapp 50 Zuschauer unter Flutlicht, ein klasse Spiel auf hohem Niveau gegen eine starke Bargteheider Mannschaft.

Den wichtigen Führungstreffer in der 9. Spielminute erzielte Jasmin Rittmann mit einem präzisen Schuss unhaltbar für die gegnerische Torhüterin. Das gab unseren Mädels Sicherheit und zunehmend klare Kontrolle über das Spielgeschehen. Die nächste sehr gute Gelegenheit hatte Nele Peters in der 25. Minute nach einer sehr schönen Einzelleistung, allein der Abschluss wollte noch nicht gelingen. Nur wenig später war es dann aber soweit und Gianna Taube markierte das 2:0. Nele Peters konnte sich kurz darauf in der 39. Spielminute für ihre gute Gesamtleistung mit dem genialen Treffer zum 3:0 selber belohnen.

Die zweite Halbzeit begann, wie die erste endete-mit einem starken Offensivdrang unserer Mädels. Bereits in der 42. Minute konnte erneut Gianna Taube nach perfektem Zuspiel von Jasmin Rittmann auf 4:0 erhöhen. Fünf Minuten später gelang den Gästen aus Bargteheide durch Maya Vehlow der Anschlusstreffer zum 4:1 – eine von drei guten Chancen, die unsere Mädels während des  gesamten Spiels, durch kleinere Unachtsamkeiten zuließen, wurde somit abgestraft. Die Mädels der JSG reagierten aber eindrucksvoll und erstickten jede aufkeimende Hoffnung der Bargteheiderinnen im Keim. In der 70. Spielminute gelang Johanna Lange sogar der Treffer zum  5:1  Endstand, nachdem zuvor einige gute Torchancen nicht verwandelt werden konnten.

Dieser tolle Erfolg macht die Meisterschaft wieder spannend und bedeutet Tabellenplatz 3 ! Bereits am kommenden Wochenende kommt es zur Top Begegnung bei der SG Holstein Süd, dem aktuellen Tabellenführer.

 

Für die JSG-Hohwachter Bucht spielten:

Lisa Helms, Lara Dibbern, Celine Böttcher, Nele Peters, Gianna Taube, Antonia Paustian, Katharina Stein, Emely Knoke, Johanna Lange, Theresa Makoben, Jasmin Rittmann, Lea Arendt und Berit Hahndorf

Erfolgreicher Abschluss der Hallensaison

Zum Abschluss der Hallensaison konnten unsere Mädchen noch einmal ihre Leistungsstärke unter Beweis stellen und das hauseigene Turnier am Sonntag, den 19.02.2017, als Sieger verlassen.

In einem stark besetzten Turnier mit den Mannschaften von : 

 

  • Hansa - RW - Moisling
  • TSV Kropp
  • TSV Ratekau
  • SG Nienkattbek Bargstedt
  • Fortuna Wellsee
  • Eichholzer SV
  • SV Boostedt 

boten unsere Mädchen eine klasse Leistung und den Zuschauern technischen , guten Fußball !!!

 

Gelungenes Futsalturnier beim TSV Ratekau am Sa. 11.02.2017

Fahrt nach Lübeck zu den Landesmeisterschaften knapp verfehlt.

 

Am Ende der Hallenkreismeisterschaften unserer B-Mädchen fehlte ein einziger Punkt, der zur Teilnahme an den Landesmeisterschaften in Lübeck berechtigt hätte.

 

Dabei fing es am Sonntag, den 15.01.2017 in Eckernförde richtig gut an. Im ersten Spiel, gegen die Mädels des SV Fleckeby zeigte Katharina Stein bereits nach zwei Minuten, mit einem scharfen Flachschuss, dass sich unsere Mädels viel vorgenommen hatten. Auch im weiteren Verlauf des Spiels erarbeiteten sich die JSG-Mädchen zahlreiche gute Tormöglichkeiten. Nach einem Foulspiel konnte Nele Peters den fälligen Strafstoß souverän zum 1:0 verwandeln. In der 7.Spielminute war es dann Emely Knoke, die einmal mehr ihr Können unter Beweis stellte und auf 2:0 erhöhte. So endete das 1. Spiel hoch verdient mit 2:0.

 

Die zweite Begegnung gegen die Truppe aus Nienkattbek verlief ähnlich dominant und druckvoll von Seiten der JSG-Mädels. Viele großartig herausgespielte Torchancen aber Schwächen in der Chancenauswertung kennzeichneten diese Begegnung. Doch kurz vor Spielende konnte Johanna Lange die mitfiebernde Fangemeinschaft erlösen und den 1:0 Siegtreffer markieren.

 

Im 3. Spiel geht es gegen einen „alten Bekannten“, den Kieler MTV. Von Beginn an entwickelt sich ein tolles Fußballspiel von beiden Seiten. Doch bereits in der 2. Spielminute müssen unsere Mädels den frühen Rückstand in Kauf nehmen. So geht es dann mit vollem Risiko und auch guten Torchancen heiter weiter. Die JSG Mädels sind nahe dem Ausgleich, doch in der 6. Minute erwischt es uns erneut eiskalt und nun heißt es 0:2 aus Sicht der JSG-Mädels und so endet diese Partie, trotz einiger weiterer Chancen mit der ersten Niederlage.

 

In der nachfolgenden Partie gegen den Wiker SV musste also ein Sieg her, wollte man sich weiterhin gute Chancen auf ein Weiterkommen erhalten. Beide Teams schenken sich nichts und erarbeiten sich gute Torchancen mit Vorteilen für unsere Mädels. Der Ball will aber einfach nicht ins Netz und so bleibt es beim torlosen Unentschieden.

 

Im 5. Spiel gegen die SC Fortuna aus Wellsee hieß das Motto dann „Alles oder nichts!“ Und genauso erkämpften sich die Mädels der JSG eine Torchance nach der anderen. Schon bald kann Jenny Zietz den Ball im gegnerischen Tor zur 1:0 Führung versenken. Kurz darauf erzielte Johanna Lange mit einem Hammer - Freistoßtor die 2:0 Führung und in der 8. Spielminute kann Katharina Stein sogar noch auf 3:0 erhöhen.

 

Das letzte Spiel in der Gruppenphase war die Begegnung gegen MTSV Olympia Neumünster. Auch in der letzten Partie zeigten unsere Mädels großen Kampfgeist und Einsatzwillen. Wie in den Spielen zuvor schon, zeigte unsere Torhüterin Lisa immer wieder tolle Paraden. Es entwickelt sich ein äußerst spannendes, attraktives Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Riesengroßer Jubel, als in der 9. Spielminute Jula Staade den Siegtreffer zum 1:0 erzielen konnte.

Insgesamt zeigten die Mädchen eine hervorragende Leistung, und mit ein wenig mehr Glück, wäre die Teilnahme an der Landesmeisterschaft in Lübeck ganz sicherlich verdient gewesen!

 

Unser Erfolgsteam :

 

Lisa Helms, Lara Dibbern, Nele Peters, Lea Arend, Jula Staade, Antonia Paustian, Jenny Zietz, Katharina Stein, Emely Knoke, Johanne Lange, Theresa Makoben, Jasmin Rittmann .

Gelungenes Vorbereitungsturnier für die Hallenkreismeisterschaft der B-Mädchen

 

Am Sonntag, den 09.01.2017 haben unsere B-Mädchen der JSG Hohwachter Bucht ohne Gegentor und somit ohne Niederlage, bei dem mit 12 Mannschaften stark besetzten Hallenturnier in Oldenburg, einen hervorragenden 5.Platz erzielt.

Im Auftaktspiel ging es gegen den starken Gastgeber aus Oldenburg. Beide Mannschaften präsentierten sich in guter Spiellaune und ließen gegenseitig kaum gute Torchancen zu, so dass das Spiel torlos 0:0 endete.

 

Das 2. Spiel, gegen die Mädchen vom TSV Klausdorf, zeigten sich die Mädchen der JSG deutlich überlegen. Das 1:0 erzielte Jula Staade folgerichtig in der 3. Spielminute. In der 5. Minute konnte Jenny Zietz nur den Pfosten markieren und auch Toni Paustian scheiterte kurz darauf nach toller Einzelleistung an der gegnerischen Torfrau. In der 6. Spielminute konnte Jenny Zietz den Ball dann aber doch geschickt zum 2:0 Endstand ins gegnerische Netz befördern.

Die darauf folgende Partie gegen TSV Ratekau endete dann wieder 0:0, trotz drückender Überlegenheit und zahlreichen 100% -igen Chancen.

 

Dann kam es zu der Partie gegen die Mädchen aus Steinhorst. Die Partie gestaltete sich ausgeglichen und auf fußballerisch hohem technischen und spielerischen Niveau. Unsere Ersatztorhüterin Nele Peters pariert mehrfach grandios, gleiches muss man aber auch zu der Torfrau der Steinhorster Mannschaft sagen. So trennten sich beide Mannschaften schließlich 0:0.

 

Der letzte Gegner unserer Mädchen war die JSG Moisling. Bereits in der 1. Minute zeigten die Mädels der JSG mit einem großartigen Distanzschuss von Emely Knoke, dass man dieses Spiel unbedingt noch gewinnen wollte. Wieder ergaben sich zahlreiche gute Torchancen und dieses Mal klappte es! In der 6. Spielminute konnte Johanna Lange zum 1:0 vollstrecken. Großer Jubel und große Zufriedenheit zeigte sich bei den zahlreich mitgereisten Fans dieser tollen Mannschaft.

 

Im Hinblick auf die Hallenkreismeisterschaft am 15.01.2017 zeigte sich das Trainer- und Betreuerteam zufrieden mit den gezeigten Leistungen und zuversichtlich auch bei diesem Turnier wieder eine attraktiv spielende Mannschaft präsentieren zu können. Einzig an dem Dauerproblem, der mangelnden Chancenverwertung, müsse man noch fleißig weiter arbeiten.

 

Für tolle Leistungen in der Halle verantwortlich:

Katharina Stein, Johanna Lange, Jasmin Rittmann, Emely Knoke, Jenny Zietz, Emely Knoke, Jula Staade, Lara Dibbern und als Torfrau Nele Peters

17.12.2016   TSV Zarpen-JSG Hohwachter Bucht 0:6

 

Dritter klarer Auswärtserfolg für die B-Mädchen in Folge

 

Zum dritten mal in Folge konnte die B-Mädchen Mannschaft einen deutlichen Sieg einfahren und drei wichtige Punkte mit in die Winterpause nehmen. Von Beginn an bestimmte die Mannschaft der JSG Hohwachter Bucht das Spielgeschehen, wirkte zunächst aber etwas verfahren und unkonzentriert. So dauerte es dann nach zahlreichen verpatzten Torgelegenheiten bis zur 14. Spielminute, bis Lara Dibbern die 0:1 Führung markieren konnte. So wirklich befreiend wirkte sich die Führung jedoch nicht aus und bis zur Halbzeit gelang den Gästen trotz hoher Überlegenheit kein weiterer Treffer mehr.

Die zweite Halbzeit begann mit sehr großem Druck der Gäste von der Hohwachter Bucht und deutlich konzentrierter. 45. Minute – ein fulminanter Lattenknaller von Johanna Lange. In der 47. Minute gelang Nele Peters, nach Vorarbeit von Jenny Zietz , der Treffer zum 0:2 und nun war der Knoten geplatzt. Fortan gelang zwar nicht alles, aber vieles deutlich besser. Bereits in der 49. Minute konnte Jenny Zietz auf 0:3 erhöhen. Die Mädels der JSG gaben sich aber noch lange nicht zufrieden und erhöhten abermals den Druck. Als Lohn dafür hieß es in der 60. Spielminute nach einem schönen Treffer von Jula Staade 0:4 und in der 67. Minute 0:5 durch Jenny Zietz nach tollem Zuspiel von Nele Peters. Den Schlusspunkt setzte schließlich Johanna Lange in der 73. Minute mit einem sehenswerten Schuss aus 16 Metern, zum hoch verdienten Endstand von 0:6.

Nun wird es in der Rückrunde von Beginn an richtig spannend, denn wenn im ersten Spiel am 03.03.2017 gegen Bargteheide auch ein Sieg gelingen sollte, haben unsere Mädchen eine gute Ausgangsposition, ein Wörtchen mitzureden, was die Meisterschaft anbelangt, drücken wir die Daumen und freuen uns auf eine spannende Rückrunde!

 

Zum Einsatz kamen:

Lisa Helms, Lara Dibbern, Lea Arend, Antonia Paustian, Jenny Zietz, Berit Hahndorf, Emely Knoke, Nele Peters, Johanna Lange, Theresa Makoben, Jula Staade, Celine Böttcher, Jasmin Rittmann, Katharina Stein

Klarer Sieg trotz fünf verletzter Spielerinnen

 

Zu einem souveränen 5:0 Erfolg kamen die B-Mädchen der JSG Hohwachter Bucht am Freitag den 09.12.2016 beim TSV Ratekau.

 

Von Beginn an zeigten die Gäste der JSG Hohwachter Bucht einen unbedingten Siegeswillen und überzeugten 80 Minuten mit einem sehr starken Presssing. Es entwickelte sich , wie in der Woche zuvor, erneut ein Spiel auf ein Tor. Die erste Riesenchance hatte Celine Böttcher, scheiterte jedoch knapp. In der 13.Spielminute eröffnete Gianna Taube den Torreigen mit einem wunderbar herausgespielten Treffer. Kurz darauf scheiterte Celine erneut nur knapp an der Torhüterin der Gastgeberinnen. Aber in der 26. Minute konnte auch die sehr gute Torhüterin der Ratekauer Mädels, Hannah Stiegmann, den Treffer zum 2:0 durch Jasmin Rittmann nach einer Ecke von  Gianna Taube nicht verhindern. In der 30. Spielminute erhielt Lisa Helms, die Torfrau der JSG erstmalig den Ball, nach einer Rückgabe aus den eigenen Reihen. Mit dem 2:0 ging es dann in die Pause.

Schon zu Beginn der 2. Halbzeit wurde sehr schnell klar, dass die Mädels der JSG noch nicht zufrieden waren.  Nach Chancen im Minutentakt erzielte Gianna Taube in der 47. Minute folgerichtig das 3:0. So ging es munter weiter und immer wieder vereitelte die Torhüterin vom TSV Ratekau eine gute Chance nach der Anderen. In der 74 Minute krönte Gianna Taube ihre großartige Leistung mit einem Hattrick zum 4:0 und damit nicht genug, denn auch der letzte Treffer in diesem Spiel, zum 5:0 Endstand, war erneut Gianna Taube in der 76 Minute vorbehalten. In der Schlussminute scheiterte Antonia Paustian noch einmal denkbar knapp. Alles in allem eine sehr starke, überzeugende Leistung, resümierte der zufriedene Trainer Jörg Nohns.

 

Für die JSG Hohwachter Bucht spielten:

 

Lisa Helms, Lara Dibbern, Jula Staade, Johanna Lange, Antonia Paustian, Katharina Stein, Emely Knoke, Gianna Taube, Celine Böttcher, Jenny Zietz, Jasmin Rittmann, Berit Hahndorf, Selena Makan, Lea Arend

 

Unser nächstes Punktspiel findet am Samstag, den 17.12.2016 beim TSV Zarpen statt.

Anstoß : 14h  Spielstätte Zarpen B-Platz , Pöhlser Weg, 23619 Zarpen

02.12.2016   JSG Hohwachter Bucht-SV Henstedt Ulzburg   11:0

 

Der Knoten ist geplatzt

 

Am Freitag, den 02. Dezember um 19.15 Uhr unter Flutlicht startete das 3. Punktspiel unserer B-Mädchen im Waldstadion gegen die Mädchen aus Henstedt Ulzburg. Von Beginn an machten die JSG-Mädels klar, wer die Platzdamen waren. Bereits in der 1. Spielminute verfehlte Jenny Zietz nur knapp das gegnerische Tor und wenige Sekunden später traf Toni Paustian mit einem fulminanten Schuss den Pfosten. In der 8. Minute zappelte das Leder dann erstmals im Tor- Jenny hatte das Leder gefühlvoll an der Torhüterin vorbei geschlenzt. In der 16. Minute konnte Celine Böttcher mit einem Prachtschuss auf 2:0 erhöhen, nachdem die Torfrau der Henstedt Ulzburger Mädels, Eyleen Preuß, schon mehrfach großartig gehalten und eine deutlich höhere Führung verhindert hatte. Es blieb bei einem sehr einseitigen Spiel auf ein Tor und in der 19. Minute erzielte Toni mit einem Schuss aus 16 Metern das überfällige 3:0. Bereits 4 Minuten später konnte Jenny nach einer sehr schönen Einzelleistung auf 4:0 erhöhen und 2 Minuten später erzielte auch Celine per Kopfball in der 25 Spielminute ihr 2.Tor zum 5:0. Im weiteren Spielverlauf war es immer wieder die Torhüterin Eyleen, die zahlreiche klasse Chancen durch tolle Reflexe und gutes Stellungspiel zunichte machte. In der 36. Spielminute konnte aber auch sie das 6:0 durch einen präzisen Flachschuss von Jula Staade nicht parieren.

Die zweite Halbzeit begann so, wie die erste endete, ein Sturmlauf der JSG-Mädels auf das gegnerische Tor und erneut dauerte es 8 Minuten und erneut war es Jenny Zietz, die auf Zuspiel von Jula Staade auf 7:0 erhöhen konnte. In der 60. Minute gelang Jasmin Rittmann der Treffer zum 8:0 nach einem schönen Zusammenspiel von Jula und Jojo. Der Druck der JSG Mädels ließ nicht nach und in der 63 Minute erzielte  Jasmin Rittmann aus 16 Metern mit einem sehenswerten Schuss das 9:0.  10 Minuten später war es Celine vorbehalten, Tor Nummer 10 zu markieren und Sekunden vor dem Schlusspfiff markierte Johanna Lange den 11:0 Endstand.

 

Für die JSG Hohwachter Bucht spielten:

 

Lisa Helms, Lara Dibbern, Jula Staade, Johanna Lange, Antonia Paustian, Katharina Stein, Emely Knoke, Theresa Makoben, Celine Böttcher, Nele Peters, Jenny Zietz, Berit Hahndorf, Jasmin Rittmann, Selena Makan

 

 

JSG-Hohwachter Bucht - SG Holstein Süd

 

Tolles Spiel, nur leider wieder keine Punkte

 

Am Freitag, den 30.September, trafen unsere Mädchen, bei einem wieder sehr gut besuchten Flutlichtspiel, auf den Tabellenführer von Holstein Süd.  Beide Mannschaften präsentierten sich in hervorragender Spiellaune und es entwickelte sich zu einem Augenschmaus für die Zuschauer. Von Beginn an spielten beide Mannschaften offensiv und kämpferisch. Die ersten guten Torchancen ergaben sich dabei für die Mädchen von der SG Holstein Süd, sie scheiterten jedoch ein ums andere Mal an der wieder großartig haltenden Torhüterin Lisa Helms. Aber auch unsere Mädels hatten mit Emely Knoke und Jenny Zietz sehr gute Chancen aber leider Pech, denn der Ball ging jeweils knapp am gegnerischen Tor vorbei. Zwischen der 25. Und 27. Spielminute machten dann erneut die SG Holstein Süd Mädchen mächtig Druck und gelangten mit einem Doppelschlag zur 2:0 Führung. Kurz darauf hatte Jenny Zietz erneut die Chance zum Anschlusstreffer, scheiterte jedoch an der ebenfalls sehr guten Torhüterin der Gästemannschaft. So ging es mit dem 0:2 in Die Halbzeitpause.

Unsere Mädels kamen mit viel Kampfgeist und dem Willen sich den Ausgleich zu erkämpfen aus der Kabine. Katharina Stein und Celina Böttcher hatten in der 50. und in der 54. Minute zwei toll herausgespielte Möglichkeiten. In dieser kämpferisch und spielerisch deutlich überlegenen Phase führte dann ein umstrittener Foulelfmeter zur 0:3 Führung der Gästemannschaft. Wer nun glaubte, unsere Mädchen würden die Köpfe hängen lassen, wurde enttäuscht. Es entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor, das Tor von Holstein Süd und in der 60. Spielminute konnte Johanna Lange den Anschlusstreffer zum längst fälligen 1:3 erzielen. Dieser Treffer gab unseren Mädels noch einmal Auftrieb und sie erspielten sich eine gute Torchance nach der anderen. Die Abwehr von Holstein Süd gelang mächtig unter Druck aber Lara Dibbern, Jenny Zietz und Celina Böttcher bekamen den Ball einfach nicht über die gegnerische Torlinie. So blieb es bei der 1:3 Niederlage. Die mit der Leistung unserer Mädels zufriedenen Zuschauer spendeten beim Abpfiff jedoch Beifall und ermunterten unsere Mädels, sich die Punkte dann im Rückspiel zurückzuholen.

 

Für die JSG Hohwachter Bucht spielten:

 

Lisa Helms, Lara Dibbern, Jula Staade, Johanna Lange, Antonia Paustian, Katharina Stein, Emely Knoke, Theresa Makoben, Celine Böttcher, Lea Arend, Jenny Zietz, Berit Hahndorf, Sophie Hoesch

SHFV-Landespokal 1.Runde am 24.09.2016

 

MSG Viktoria/Krummesse-JSG Hohwachter Bucht   2:1 (1:0)

 

Nur knapp mussten sich die B-Mädels der JSG Hohwachter Bucht (Verbandsliga) am Samstag gegen den Favoriten MSG Viktoria/Krummesse (SH-Liga) mit 2:1 geschlagen geben. Zur großen Freude unserer Mädels waren zahlreiche Eltern mitgereist, um unsere Mannschaft zu unterstützen. In einer von Beginn an auf Augenhöhe spannenden Partie boten beide Mannschaften technisch guten Fußball. In der Anfangsphase tasteten sich beide Mannschaften, geprägt durch eine verstärkte Abwehrleistung gegenseitig ab. Dann jedoch entwickelte sich ein Spiel mit tollen Chancen auf beiden Seiten. Für die JSG hatte Jasmin Rittmann in der 22. und in der 24. Spielminute zwei wunderbar herausgespielte Torchancen, die aber zu keinem zählbaren Erfolg führten. Auf der Gegenseite hatten die Mädels von Viktoria Krummesse nur 4 Minuten später mehr Glück und erzielten in der 28. Minute das 1:0; das war dann auch der Halbzeitstand.

In der 2. Halbzeit machten die Mädels der JSG Hohwachter Bucht von Beginn an mehr Druck und so konnte Jasmin Rittmann nach schönem Zuspiel von Jenny Zietz, den verdienten Ausgleichstreffer erzielen. Es folgten weitere gute, teilweise 100% tige Chancen, jedoch ohne Torerfolg. In der 59. Spielminute war die Abwehr der JSG um die großartige Torhüterin Lisa Helms, leider erneut einmal unachtsam und die Chancenverwertung der Gastgeber deutlich erfolgreicher - 2:1 für Viktoria Krummesse. Die JSG Mädels gaben zu keinem Zeitpunkt auf und erspielten sich weitere Riesenchancen, ein weiteres Tor gelang aber nicht mehr.

 

Für die JSG Hohwachter Bucht spielten:

 

Lisa Helms, Jula Staade, Janice Jahnke, Nele Peters, Johanna Lange, Antonia Paustian, Katharina Stein, Emely Knoke, Theresa Makoben, Sarah Bremer, Jasmin Rittmann, Celine Böttcher, Lea Arend, Jenny Zietz, Berit Hahndorf

10.09.2016  SG Neustadt/Eutin - JSG Hohwachter Bucht 1:1

 

Endlich war es soweit, der lang ersehnte Start unserer B-Mädchen in der Verbandsliga. Gleich im ersten Spiel erwartete die JSG mit der SG Neustadt/Eutin ein schwerer Brocken. Anpfiff war um 11.00 Uhr auf der tollen, sehr gepflegten Kunstrasenanlage in Neustadt.

Die Mädels der JSG kommen dieses Mal von Beginn an gut in das Spiel. Bereits in der 2. Spielminute ergiebt sich die erste gute Torchance durch Nele Peters. Knapp vorbei bleibt knapp vorbei, so auch in der 7. Spielminute nach einer Ecke von Emily Knoke, verfehlt Jasmin Rittmann nur knapp das Tor. Die Abwehr der JSG steht gut und insgesamt gelingt es sehr gut sich auf die Gastgeberinnen aus Neustadt einzustellen. Weitere gute Chancen in der 11. Und 13. Spielminute, erneut durch Nele Peters und Johanna Lange bleiben ohne Torerfolg.

Aber auch die Neustädter Mädels haben gute Chancen, insbesondere nach Standardsituationen wie etwa foulbedingte Freistöße in der 19. und in der 31. Spielminute wurde es gefährlich. Aber die Abwehr um Torhüterin Lisa Helms, Janice Jahnke, Emely Knoke und Theresa Makoben steht. In der 37. Minute scheitert Jenny Zietz dann an der guten Torhüterin aus Neustadt und nur 2 Minuten später knallt Magdalena Germeroth aus 20 Metern den Ball aufs Neustädter Tor und scheitert nur knapp. So geht es mit einem 0:0 in die Pause.

Die 2. Halbzeit beginnt mit einer Riesenchance für die JSG durch Johanna Lange, ein toller Auftakt, doch es bleibt beim 0:0.  Die JSG macht Druck, insbesondere Katharina Stein rackerte und absolvierte ein immenses Laufpensum. In der 67. Minute ist es dann endlich soweit und Lara Dibbern erzielt das lang ersehnte und hoch verdiente Führungstor zum 0:1. Die JSG ist die weitgehend spielbestimmende Mannschaft und hat weitere gute Torchancen. Dann die 80. Spielminute und dieses eine Mal ist die Abwehr nachlässig und die Mädels aus Neustadt können zum 1:1 Endstand ausgleichen.

Für die JSG spielten :

Lisa Helms, Lara Dibbern, Emelie Tenzer, Jasmin Rittmann, Janice Jahnke, Nele Peters, Lea Arend, Jenny Zietz, Katharina Stein, Berit Hahndorf, Emely Knoke, Johanna Lange, Theresa Makoben, Selena Makan, Magdalena Germeroth

Englische Woche bei den B-Mädchen der JSG-Hohwachter Bucht

 

Eine harte aber durchaus positive „englische“ Vorbereitungswoche haben die B-Mädchen der JSG-Hohwachter Bucht hinter sich. Am Dienstag den 30.08. trafen unsere Mädchen im Waldstadion auf die B-Mädchenmannschaft des Kieler MTV (Schleswig-Holstein Liga). Mit einer sowohl spielerisch als auch läuferisch sehr starken Leistung konnten unsere Mädchen die Kieler Mädchen, die wohlbemerkt eine Klasse höher spielen, trotz verletzungsbedingter Ausfälle von Antonia Paustian und Jenny Zietz, mit 3:1 besiegen. Dabei sah es anfänglich gar nicht so gut aus, denn in der 18. Spielminute erzielten die Kieler Gäste das Führungstor. Danach gab es jedoch kein Halten mehr, in der 39. Minute gelang Lara Dibbern mit einem fulminanten Schuss der Ausgleichstreffer, der zu diesem Zeitpunkt bereits hoch verdient war. In der 65. Spielminute konnte Jasmin Rittmann die JSG Hohwachter Bucht mit 2:1 in Führung schießen. In der 78. Spielminute war es dann Magdalena Germeroth mit dem Treffer zum 3:1 Endstand vorbehalten, den „Sack“ zuzumachen. Das Trainerteam um Jörg Nohns äußerte sich sehr zufrieden nach diesem Debüt auf dem Großfeld. Die Mädchen haben sich den Raum gut aufgeteilt und die weiten Laufwege schon teilweise clever umgangen, indem sie den Ball haben laufen lassen.

 

Es sielten: Lisa Helms, Janice Jahnke, Theresa Makoben, Emely Knoke, Katharina Stein, Jasmin Rittmann, Emilie Tenzer, Antonia Paustian, Lara Dibbern, Jenny Zietz, Lea Arend, Magdalena Germeroth und Selena Makan.

 

 

Zum zweiten Testspiel am Freitag, den 02.09. trafen unsere Mädchen auf die Mannschaft vom SC Fortuna Wellsee (Kreisliga). In diesem Spiel gab es nur eine Richtung, nämlich die, im gegnerischen Strafraum. Bereits in der 5. Spielminute erzielte Nele Peters das 1:0 für die JSG Hohwachter Bucht. Es folgten zahlreiche gute Torchancen im Minutentakt. In der 16. Spielminute war es erneut Nele Peters, die auf 2:0, nach einem schönen Pass von Magdalena Germeroth erhöhte. In der 20. Minute gelang Nele Peters der waschechte Hattrick zum 3:0. Doch damit nicht genug, auch in der 33. Minute hieß die Torschützin zum 4:0 Nele Peters. In der 35. Spielminute erzielte Emely Knoke per Foulelfmeter, den 5:0 Pausenstand.  Die zweite Halbzeit begann, wie die erste Halbzeit endete. Die Mädchen der JSG Hohwachter Bucht waren eindeutig spielbestimmend und in der 62. Minute war es erneut Emely Knoke, die zum 6:0 einschoss. Das 7:0 erzielte Lea Arend in der 65 Minute und bereits 2 Minuten später gelang Nele Peters der Treffer zum 8:0. Nach einem sehenswerten Zuspiel von Lea Arend, konnte Lara Dibbern in der 72. Minute auf 9:0 erhöhen. In der 80.und 82. Spielminute gelang Magdalena Germeroth mit einem Doppelschlag das 10:0 und 11:0. Das 12:0 erzielte Jasmin Rittmann. In der 82. Spielminute mussten die Mädchen aus Wellsee durch ein Eigentor das 13:0 hinnehmen. In den letzten 8 Spielminuten erzielten Magdalena Germeroth und Jasmin Rittmann die Treffer zum 17:0 Endstand.

 

Es sielten: Lisa Helms, Janice Jahnke, Theresa Makoben, Emely Knoke, Nele Peters, Katharina Stein, Jasmin Rittmann, Emilie Tenzer, Lara Dibbern, Lea Arend, Magdalena Germeroth , Selena Makan, Berit Hahndorf, Kathrin Wawroschek und Sophie Hoesch.

 

 

 

Am Samstag den 03.09. kam es dann zum Höhepunkt der Testspielserie. Zu Gast im Waldstadion waren die Mädchen von Holstein Kiel (Schleswig-Holstein –Liga). Bei strahlendem Sonnenschein und vor toller Kulisse war um 14.00 Uhr Anstoß. Viele, mittlerweile dieser Mannschaft treue Fans, wollten sich das Ereignis nicht entgehen lassen und so kam es zu einem rundum wunderbaren geselligen Miteinander. Mit Holstein Kiel lief dann der erwartet schwere Gegner auf. Zunächst zeichnete sich das Spiel durch eine gute Abwehr- sowie einer starken Torwartleistung und der mannschaftlichen Geschlossenheit der JSG Hohwachter Bucht aus. Als dann in der 10. Spielminute Nele Peters nur knapp das Tor von Holstein Kiel verfehlte, erklang ein deutlich zu vernehmendes Raunen vonseiten der Zuschauer. Erst in der 20. Spielminute gelang den Kielerinnen, mit einem sehenswerten Schuss aus der Distanz, die 0:1 Führung. In der 24. Minute erfolgte dann der schnelle 0:2 Führungstreffer für die Holsteiner Mädchen per Foulelfmeter und nur 2 Minuten später gar das 0:3, als die JSG-Mädchen sich noch all zu sehr über den Elfmeter ärgerten. Nun war Holstein Kiel selbstbewusst und sicher, gewann spielerisch die Oberhand und erzielte folgerichtig in der 30. Minute das 0:4. Die JSG Mädchen erholten sich jedoch zunehmend von diesem schnellen Torreigen der Holsteiner Mädchen und gelangten durch Nele Peters in der 38. Minute erneut zu einer großartigen Torchance, scheiterten jedoch knapp an der guten Torhüterin. Das 0:4 war dann auch das Halbzeitergebnis. In der 2. Halbzeit gewannen die Mädchen der JSG Hohwachter Bucht zunehmend an Selbstvertrauen und verloren den Respekt vor dem großen Namen Holstein Kiel. Trotz des 0:5 in der 46. Spielminute entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe und großer Beifall erklang, als Jasmin Rittmann in der 75. Minute mit einem Hammer Schuss auf 1:5 verkürzen konnte. Es folgten noch weitere schön heraus gespielte Torchancen, bei denen letztendlich das Quäntchen Glück fehlte. In der 75. Minute konnte Holstein Kiel dann noch zum 1:6 Endstand erhöhen, ein insgesamt sicherlich verdienter Sieg, der große Klassenunterschied beider Mannschaften wurde jedoch nicht so deutlich, wie es das Ergebnis vermuten lässt. Das Trainerteam um Jörg Nohns äußerte sich nach dem Spiel hoch zufrieden mit der Leistungen seiner Mädchen, zumal die Mannschaft verletzungsbedingt nicht in der Bestbesetzung auflaufen konnte. Auch das Publikum war keineswegs enttäuscht und verabschiedete die Mädchen der JSG mit großem Applaus.

 

Es sielten: Lisa Helms, Janice Jahnke, Theresa Makoben, Emely Knoke, Nele Peters, Katharina Stein, Jasmin Rittmann, Emilie Tenzer, Lara Dibbern, Lea Arend, Magdalena Germeroth , Selena Makan, Berit Hahndorf, Kathrin Wawroschek, Johanna Lange und Sophie Hoesch.

BILDERGALERIE