DSG Schönberg/ Schwartbuck Saison 2019/20

 

 

Trainer: 

  • Jörg Nohns         , Tel.  0178- 371 05 98
  • Rainer Jahns       , Tel.  0151 -20118201

Betreuerin:

  • Martina Zietz     , Tel 0157-57 93 90 63

Trainingszeiten:

 

Dienstags      19.00 - 20.30 Uhr   in Schönberg , Sportplatz an der Strandstraße  

                                           

Freitags         19.00 - 20.30 Uhr   in Schwartbuck Masskamper Weg

                                                     im Waldstadion

 

Hallentraining im Winter

Freitags         18.00 - 19.30 Uhr   in der Turnhalle der Grundschule 

                                                      Schwartbuck

  

Aktuelle Termine : 

 

 

- 30.08.19  DSG gegen SG SPVGG Putlos/Oldenburger SV

                  Maaskamper Weg im Waldstadion, 24257 Schwartbuck 

                  Treffen : 18.00 Uhr

                  Anstoß : 19.00 Uhr

 

- 08.09.19  DSG gegen SG Insel/Fehmarn/Burg

                  Albert-Koch-Platz Schönberg, Friedhofsweg, 24217 Schönberg 

                  Treffen : 14.00 Uhr 

                  Anstoß : 15.00 Uhr

 

- 14.09.19  SG Ascheberg-Kalübbe gegen DSG

                  Sportplatz Kalübbe, Am Sportplatz, 24326 Kalübbe

                  Treffen : 11.30 Uhr

                  Anstoß : 14.00 Uhr 

 

- 22.09.19  SVE Comet Kiel gegen DSG

                  Ellerbek Pl. A, Radsredder 15, 24148 Kiel

                  Treffen : 13.00 Uhr 

                  Anstoß : 15.00 Uhr

 

                                             

                                          Kreispokal der Frauen

 

- 05.10.19   SV Boostedt gegen DSG

                   Stadion Boostedt, Bahnhofstr., 24598 Boostedt

                   Treffen : 11.15 Uhr

                   Anstoß : 14.00 Uhr

Nach vielen Spekulationen haben wir tolle Neuigkeiten:

 

Der Damenfußball wird beim TSV Schönberg weitergehen! Gespräche mit dem VfL Schwartbuck haben dazu geführt, in der kommenden Saison eine Spielgemeinschaft einzugehen. Also laufen die Damen kommende Saison als

SG Schönberg/Schwartbuck nach zwei Abstiegen in Folge in der Kreisliga auf. Die Zusammenarbeit der Vereine hat sich schon bei den aktuellen B-Juniorinnen bewiesen, welche regelmäßig in Schönberg und Schwartbuck trainieren konnten. Für die B-Juniorinnen wird es so einen nahtlosen Übergang in den Damenbereich geben.

Das neue Trainerteam kennt sich und auch die jeweiligen Mädels bereits:

Rainer Jahns(Trainer der TSV Damen) Jörg Nohns (Trainer der B-Juniorinnen) und Martina Zietz( Betreuerin B-Juniorinnen) werden das Gespann für die Saison 2019/20 bilden! Der Trainingsbetrieb soll an einem Tag in Schönberg und an einem anderen Tag in Schwartbuck stattfinden. Genauso werden die Heimspiele im Wechsel in Schönberg und Schwartbuck ausgetragen.

Beide Vereine freuen sich auf die Zusammenarbeit und die gemeinsame Zukunft im Damenfußball.

           U.Schröder ( Obmann TSV ), Jörg Nohns, Martina Zietz u. Rainer Jahns

Besonders bedanken wollen wir uns an dieser Stelle bei : 

 

  • MARKANT-Markt Schönberg, Herr Piepereit

  • Bäckerei Glüsing Stakendorf

  • Förderverein des VFL Schwartbuck
  • Förderverein des TSV Schönberg 
  • Heizung und Sanitärtechniker Uwe Exner aus Satjendorf
  • Fischerklause, Herr Ronald Husen aus Hohenfelde
  • Druckerei Hegeröder, Fred und Silke Hegeröder aus Schönberg
  • LUV&Lee, Familie Schönzart aus Schwartbuck
  • Ostsee Apotheke Schönberg, Herr und Frau Pomplun
  • Baudienst Jens Ellermann 
  • Baltik Thais Kiel
  • Adolf Pakula aus Köhn

für die tolle Unterstützung !!!

 

                Saisonvorbereitung    2019/2020

Dreitägiges Vorbereitungslager der Damenspielgemeinschaft

                                      Schönberg / Schwartbuck

 

70 Kilometer laufen, keinen Ball am Fuß, dafür Blasen an den Füßen- Spaß hat es trotzdem allen gemacht!  Von Freitag, 19.07.  19.00 Uhr bis Sonntag, 21.07.  13.00 Uhr absolvierten wir unser Vorbereitungslager auf die neue Saison in Schwartbuck im Waldstadion.

 

Zahlreiche Laufeinheiten, Parcoureinheiten und „der schöne Goldberg“ wurden durchgeführt. Zur Begrüßung am Freitag ging es zunächst einmal auf die 9 Kilometer Laufstrecke, danach wurden der Parcours und der kleine Kotzhügel , wie die Mädels ihn liebevoll nennen, absolviert. Am Abend gab es in gemütlicher Runde Pizza.

Samstagvormittag, noch vor dem Frühstück, die nächste Laufrunde- um 10.00 Uhr dann Frühstück- anschließend erfolgten weitere Trainingseinheiten bis 13.00 Uhr auf dem Sportplatz. 13.00 Uhr Bolognese- danach eine weitere Laufeinheit. Im Anschluss daran lernten unsere neuen Mädels unseren Goldberg kennen- oh, welch Freude da aufkam! Es folgten zwei weitere Trainingseinheiten auf dem Sportplatz. Am Abend wurde dann gemeinsam gegrillt und mit einem kleinen Umtrunk vor dem Schlafengehen endete dann auch der Samstag. 

Am Sonntag, auch wieder vor dem Frühstück, ging es dann auf die große 14 Kilometer lange Runde, die wie erwartet, nach den Strapazen der vorangegangenen Tage, mit großer Freude angenommen, und in einer guten Zeit von den Mädels bewältigt wurde. Anschließend genossen alle das ausgiebige Frühstück. Ab 10.30 Uhr folgten dann noch dreimal der Parcour und eine 10-minütige Einheit am „Kotzhügel“. Zum Abschluss durften die Mädels dann doch tatsächlich noch mit einem Ball am Fuß ein Abschlussspiel bestreiten.

Ein besonderes Lob gilt Emelie Tenzer, Emely Knoke, Toni Paustian und Jenny Zietz, die alle drei Tage voll durchgezogen haben. Natürlich aber auch ein großes Lob an alle anderen, die nach oder vor der Arbeit immer wieder den Weg zu uns gefunden haben, ebenso denen, die aus oder vor ihrem Urlaub, ihre Einheiten absolviert haben.

Ein „Dankeschön“ an Maike und Lisa für die Bewirtschaftung im Sportheim am Samstag! Es war richtig lecker und reichhaltig! Ein großes „Dankeschön“ auch an Herrn Piepereit und der Fa. Markant, sowie dem Olaf von der Bäckerei Glüsing, für die bereitgestellten Brötchen und Käse, Wurscht und Nutella. Auch vom Wasser, den Bananen und Äpfeln, konnten sich die Mädels zwischenzeitlich immer wieder bedienen!

Ab sofort beginnt das Training, immer dienstags und freitags, wobei bereits am Freitag ein weiteres Highlight erfolgen wird…Bilder und Bericht folgen- wir freuen uns auf die neue Saison!     

Vorbereitung bei den Baltic Thais Kiel

 

Unsere Mädels genossen heute einmal ein etwas anderes Training. 90 Minuten Thaiboxen bei Manu – Schweiß ohne Ende, bei allen! Dabei wurden Muskelpartien trainiert, von deren Existenz die Mädels bis Dato keine Ahnung hatten- ein absolutes Powertraining, welches nicht nur Freudenschreie hervorbrachte! Dennoch haben die Mädels super mitgemacht und das Training voll durchgezogen. Man motivierte sich gegenseitig, nachdem man erkannt hatte, das unsauber ausgeführte Übungen oder Nichteinhaltung der Vorgaben zwangsläufig zu zusätzlichen Einheiten führen würden! Krafttraining vom Feinsten und den inneren Schweinehund besiegen, Schmerzen erfahren und dagegen ankämpfen- so der Fokus dieses Abends. Und trotz der Schinderei hat es allen Mädels richtig Spaß gemacht! Ein heftiger Muskelkater ist vorprogrammiert und wird ganz sicher noch Einfluss auf unser Testspiel in drei Tagen gegen den Landesligisten Kilia Kiel haben.

 

„Dankeschön“ !!! an Manu für diese megacoole Trainingseinheit- strammes, perfekt strukturiertes Programm, klare Ansagen, fachlich einfach nur gut, ein „geiles „ Training für unsere Vorbereitung…

Gemeinsamer Trainingsnachmittag  unserer neu formierten Damenmannschaft mit der Landesligamannschaft von Kilia Kiel

 

Zwei Tage nach der anstrengenden Trainingseinheit bei Manu testeten wir mit der neuen Mannschaft gegen einen starken Landesligisten unseren derzeitigen Stand. Den Mädels steckte das harte Training vom Freitag noch sehr in den Knochen. Fünf Neuzugänge kamen zu ihrem ersten Einsatz, drei Halbzeiten in unterschiedlicher Besetzung wurden gespielt, unterschiedliche Spielformen wurden ausprobiert.

In dieser frühen Phase der Vorbereitung hat sich unsere junge Mannschaft gut verkauft. Natürlich lief noch nicht alles so, wie sich das Trainerteam das vorgestellt hatte, dennoch konnten schon einige gute Ansätze, was Pass- und Kombinationsspiel anbelangt, notiert werden. Natürlich müssen sich die Mädels auch untereinander noch besser auf dem Platz kennen-  und verstehen lernen, ihre Positionen finden und dann ahnen, wie die jeweilige Mitspielerin weiter agieren wird, das Verständnis untereinander sich weiter entwickeln.

 

Wir bedanken uns ganz herzlich für die Gastfreundschaft bei der „Kilia“ und wünschen eine erfolgreiche Saison. Wir haben in diesem Trainingsspiel zwar 10:2 verloren, aber viele gute Ansätze gesehen und zahlreiche Erkenntnisse gewonnen und können das Ergebnis daher gut einordnen.

Zweites Testspiel gegen Altenkrempe 

 

So langsam finden die Mädels unserer neu formierten Mannschaft spielerisch zueinander. Gegen die Gäste aus Altenkrempe waren bereits sehr schöne Kombinationen zu sehen, die dann schlussendlich auch zum Erfolg führten.

Die vom Trainer geforderten Pässe in die Schnittstellen kamen besser und genauer, zudem wurde das Spiel immer wieder von hinten aufgebaut, wenn sich keine Anspielstationen nach vorne boten. Durch viel Bewegung im Mittelfeld, in Kombination mit Doppelpässen wurden gute Torchancen herausgespielt.

Die unermüdlichen Außenbahnspielerinnen setzten den Gegner ständig unter Druck und dabei immer wieder unsere schnellen Stürmerinnen ein. So ballsicher und kreativ agierend, war es schwer für Altenkrempe, uns zu verteidigen.  

Folgerichtig gelang es uns dann doch einige Treffer zu erzielen. Unsere Abwehr machte ihre Sache richtig gut war immer nah am Gegner und ließ keinen Gegentreffer zu. Es wurden auch in diesem Spiel wieder viele Positionen getauscht, ausprobiert wer wo mit wem, möglichst harmonisch zusammenpasst.

Wir müssen selbstverständlich weiterhin an einigen Baustellen arbeiten und wissen daher, wie wir auch dieses Spiel einzuordnen haben. Nach dreimal 30 Minuten hieß es schließlich Endstand : 7:0.

Dabei erzielten Anna Selk, Toni Paustian, Milena Groß und Sunna Gündel je einen und Jenny Zietz drei Treffer.